Konfliktlösung in der HPLC

Trenneffizienz vs. Arbeitsdruck

Dies ist einer der generellen Konflikte in der HPLC: hohe Trenneffizienz oder aber hoher Arbeitsdruck. Beides gleichzeitig ist schwierig. Während die Hersteller von HPLC-Phasen bisher einen Kompromiss über die Partikelgröße suchten (1,9 µm, 2,0 µm, 2,1 µm), bieten oberflächenporöse Silicapartikel nun eine Lösung: CoreShell-HPLC-Packungsmaterialien bestehen aus einer porösen Silicaschicht auf einem unporösen Kern. Das optimale Verhältnis der MultoShell-2.6-Phasen von Partikelgröße (2,6 µm), poröser Schicht (0,4 µm) und Kern (1,8 µm) ermöglichen Trenneffizienzen wie sie in der UHPLC erreicht werden, und zwar bei Gegendrücken, die ein Arbeiten auf Standard-HPLC-Anlagen zulassen.

Die MultoShell-Phasen werden derzeit als C18-, C4-, Phenyl- und Si-Phase angeboten und zeichnen sich durch hohe chemische Inertheit und mechanische Stabilität aus.

Bestens schützen lassen sich die MultoShell-Trennsäulen durch Hochdruck-Inline-Filter – wahlweise mit 0,2- oder 0,5 µm-Fritten aus dem IDEX/Upchurch-Programm.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite