Chromatographie-Software SepacoreControl

Neue Software für die präparative Chromatographie

Um noch schneller und komfortabler zu arbeiten, gibt es jetzt eine neue Steuerungs-Software für die Chromatographielinie Sepacore von BÜCHI Labortechnik. Die SepacoreControl erleichtert die Eingabe von Daten und bietet eine Vielfalt an neuen Funktionen. Um Trennprobleme möglichst schnell zu lösen, steht dem Anwender mit der neuen Software eine umfassende Lösungsmittelbibliothek zur Verfügung. Methoden werden in der Datenbank so gespeichert, dass sie jederzeit zur Verfügung stehen und der Benutzer schon auf einen Blick erkennen kann, ob eine Methode mit deren Parametern für das Trennproblem geeignet ist. Alle Systemparameter können während des Chromatographieprozesses geändert werden.

Die Chromatographieanlage wird einfach über die USB-Schnittstelle an einen Computer angeschlossen. Sämtliche Trennungen werden über den PC gesteuert und archiviert. Mit der neuen Software werden zusätzlich höhere Flussraten von Eluenten erzielt. Dazu lassen sich bis zu vier Pumpenmodule parallel oder seriell ansteuern. Der Lösungsmittelfluss steigt auf bis zu 1000 ml/min. Über die SepacoreControl sind sequentielle Trennungen mit bis zu fünf Säulen hintereinander möglich. Mit Hilfe dieser Software lassen sich zwei Fraktionssammler hintereinander schalten. So wird ein erhöhter Bedarf der Lösungsmittelkapazität abgedeckt.

Bei großen Probenmengen, wie auch bei Flash-Trennungen im Milligramm- oder Grammbereich, wird die Arbeitsweise dank dieser Software erleichtert. Schon bei der Auswahl der Trennsäule erhält der Anwender Vorschläge für die optimalen Trennbedingungen und den maximal zulässigen Druck. Das System erlaubt den Einsatz aller herkömmlichen Kartuschen oder Glassäulen. Eine Bibliothek erleichtert die Auswahl von Lösungsmitteln. Probleme, zum Beispiel bei der UV-Detektion, werden minimiert. SepacoreControl prüft vor dem Start der Trennung alle eingegebenen Parameter. Bei Unstimmigkeiten oder fehlerhaften Eingaben wird der Anwender vom System gewarnt. So werden beste Voraussetzungen für eine optimale Trennung geschaffen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kjeldahl-SystemKjelMaster K-375

Stickstoffbestimmung

Konform mit jeder offiziellen Methode Die Stickstoff- bzw. Proteinbestimmung nach Kjeldahl erfordert normalerweise drei Arbeitsschritte: Aufschluss, Destillation und Titration. Seit vielen Jahrzehnten ist diese Methode nicht nur für Futter- und...

mehr...

Marktübersicht

Partikelgrößenanalysatoren

Die Partikelgrößenanalyse dient der Charakterisierung und Klassifizierung von Sedimenten und Böden, aber auch in der Lebensmittelproduktion und -qualitätskontrolle kommt diese Analysenart zur Anwendung. Aktuell erhältliche Geräte und ihre...

mehr...
Anzeige

Integriertes Datenmanagement

Ihre im Labor erzeugten Daten können Sie sicher und strukturiert in einem System sammeln. NEC und labfolder bieten ein Mittel für die effiziente Verwaltung großer wissenschaftlicher Datensätze an.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Integriertes Datenmanagement
Die Herausforderung bei der Digitalisierung des Laboralltags besteht im Wechsel von Papierlaborbüchern und Computerdateien zu einer Datenmanagementsoftware, die große Datensätze strukturiert innerhalb eines einzigen Systems sammelt.

Zum Highlight der Woche...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite