Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Analytik> Analyseninstrumente>

Verlängerung der Aufbewahrungszeit - Zertifizierte Referenzmaterialien

Histologie in 3DNeue Färbemethode ermöglicht Nano-CT-Aufnahmen von Gewebeproben

Prof. Franz Pfeiffer montiert eine Probe am Nano-CT-Gerät

Bislang werden Gewebeproben von Patienten für histologische Untersuchungen in dünne Scheiben geschnitten. Das könnte sich in Zukunft ändern: Ein interdisziplinäres Team TUM hat eine Färbemethode entwickelt, die es erlaubt, dreidimensionale Gewebeproben mit dem ebenfalls kürzlich an der TUM entwickelten Nano-CT-Gerät zu untersuchen.

…mehr

Verlängerung der AufbewahrungszeitZertifizierte Referenzmaterialien

Seit Beginn des Jahres 2015 liefert die Firma Spetec die zertifizierten Referenzstandardproben (ZRM) von Inorganic Ventures in Flaschen, die in einem verschlossenen TCT-Beutel verpackt sind. Damit wird die Genauigkeit der Konzentrationsangaben gesichert und die Vorratshaltung erleichtert, weil sich die Aufbewahrungszeit deutlich verlängern lässt.

sep
sep
sep
sep
TCT-Beutel

Inorganic Ventures füllt – wie fast alle anderen Hersteller auch – die flüssigen ZRMs in Polyethylenflaschen ab, weil diese im Gegensatz zu Glasflaschen oder Ampullen innen reinere Oberflächen aufweisen und gegenüber sauren oder alkalischen Lösungen stabiler sind. Nun hat Inorganic Ventures als erster ZRM-Hersteller nach eingehenden Untersuchungen festgestellt, dass ein Entweichen von Wasserdampf aus den geschlossenen Polyethylenflaschen bei Versand und Lagerung zu einer geringen Konzentrationserhöhung führen kann. Um weiterhin Flaschen aus LDPE benutzen zu können, wurde als zusätzliche Verpackung ein innen aluminiumbeschichteter Beutel entwickelt. Diese Maßnahme wird als TCT (Transpiration Control Technology) bezeichnet. Die Aufbewahrungszeit verlängert sich damit erheblich, solange der luftdicht verschlossene Beutel nicht geöffnet wird.

Anzeige

Aus der Erkenntnis einer möglichen Diffusion von Wasserdampf durch das Polyethylen lassen sich nun weitere Maßnahmen zur Lagerung der Flaschen nach dem erstmaligen Öffnen des Beutels ableiten. Die Firma Spetec berät den Kunden hierzu selbstverständlich.

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Ampullen mit Referenzlösungen für Cadmium, Blei, Arsen und Quecksilber

Monoelement-Referenzlösungen für Blei,...Toxische Elemente in Arzneimitteln aufspüren

Neue, hochgenaue Referenzlösungen für die SI-rückführbare Messung anorganischer Verunreinigungen wie Blei, Cadmium, Quecksilber oder Arse, ermöglichen jetzt eine internationale Vergleichbarkeit.

…mehr
Feststoff-Referenzmaterialien: Neues Verfahren für besonders feinkörnige Standards

Feststoff-ReferenzmaterialienNeues Verfahren für besonders feinkörnige Standards

Ein junges Team aus den Geo- und Materialwissenschaften der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) hat ein Verfahren für besonders homogene und reine Referenzmaterialien zur chemischen Analyse von Feststoffen entwickelt. Mithilfe eines EXIST-Gründerstipendium des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie wollen die Studierenden und Alumni ihre Idee jetzt in einer eigenen Firma umsetzen.

…mehr

ReferenzmaterialienDAkkS bereitet Akkreditierungen nach DIN EN ISO 17034:2017 vor

Hersteller von Referenzmaterialien werden zukünftig nach der neuen Norm DIN EN ISO 17034:2017 akkreditiert. Die internationale Standardisierungsorganisation ISO hat mit der Veröffentlichung des Standards erstmals eine „vollwertige“ Norm ihrer ISO 17000-Normenreihe für Referenzmaterialhersteller herausgegeben.

…mehr
Merck erweitert sein Cerilliant®-Portfolio an zertifizierten Referenzmaterialien um neun neue Certified Spiking Solutions® für den Einsatz in Diagnoselaboren.

Zertifizierte ReferenzmaterialienMerck erweitert Portfolio für die angewandte Diagnostik

Das Darmstädter Wissenschafts- und Technologieunternehmen Merck hat am 03.08. die Erweiterung seines Cerilliant®-Portfolios zertifizierter Referenzmaterialien um neun neue Certified Spiking Solutions® für den Einsatz in Diagnoselaboren weltweit bekannt gegeben.

…mehr
Referenzmaterialien

Für die GPC/SEC-AnalytikKalibrationslösungen

Die Herstellung von Kalibrationslösungen für die GPC/SEC-Analytik ist sehr zeitaufwendig, da immer mehrere Proben einzeln eingewogen werden müssen. Mit den PSS ReadyCals stehen vorkonfektionierte Vials mit engverteilten Referenzmaterialien zur Verfügung.

…mehr
Anzeige

Bildergalerien bei LABO online

Anzeige

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

Anzeige
Anzeige

Mediaberatung