Organisches Wachstum in allen Sparten

Merck erzielt Rekordzahlen

Das Darmstädter Unternehmen Merck hat das Jahr 2014 erfolgreich abgeschlossen und seine Ziele erreicht. „Wir haben alle drei Unternehmensbereiche von Merck gestärkt: Healthcare, Life Science und Performance Materials. Mit dem Zukauf von AZ, dem Angebot zur Übernahme von Sigma-Aldrich und der Allianz mit Pfizer in der Immunonkologie haben wir die Grundlage für das Wachstum von morgen gelegt“, sagte Karl-Ludwig Kley, Vorsitzender der Geschäftsleitung von Merck. „2014 war ein strategisch, aber auch operativ erfolgreiches Jahr für das Unternehmen.“

Die Gesamterlöse des Merck-Konzerns stiegen im Jahr 2014 um 3,7 % auf 11,5 Mrd € (2013: 11,1 Mrd €). Die Umsatzerlöse wuchsen um 5,5 % auf 11,3 Mrd € (2013: 10,7 Mrd €). Dazu trugen vor allem ein organisches Wachstum in Höhe von 4,0 %
sowie akquisitionsbedingte Zuwächse in Höhe von 3,3 % bei, die auf den Zukauf von AZ zurückgehen. Zugleich wirkten sich Wechselkurseffekte mit -1,8 % negativ auf den Umsatz aus.

Das operative Ergebnis (EBIT) konnte Merck deutlich um 9,4 % auf 1,8 Mrd € steigern (2013: 1,6 Mrd €). Die wichtigste Kennzahl zur Steuerung des operativen Geschäfts, das EBITDA vor Sondereinflüssen, stieg um 4,1 % auf 3,4 Mrd € (2013: 3,3 Mrd €), ebenfalls bedingt durch gute operative Performance und den Zukauf von AZ. Das Wachstum und die gute Entwicklung des operativen Geschäfts trugen auch dazu bei, die stark gesunkenen Lizenz- und Provisionserlöse, die um -47 % auf 209 Mio € zurückgingen (2013: 395 Mio €), zu kompensieren. Das den Merck-Anteilseignern zustehende Konzernergebnis des Jahres 2014 beträgt 1.157 Mio € (2013: 1.202 Mio €), was einen Rückgang um -3,7 % bedeutet, da das Vorjahr 2013 einmalig von einer sehr niedrigen Steuerquote in Höhe von 13 % profitiert hatte. Obwohl im Geschäftsjahr die Kaufpreiszahlung für AZ in Höhe von rund 1,9 Mrd € finanziert wurde, erhöhten sich die Nettofinanzverbindlichkeiten lediglich um 252 Mio € auf 559 Mio € (Vorjahr: 307 Mio €).

Anzeige

Zum 31. Dezember 2014 beschäftigte Merck weltweit 39639 Mitarbeiter (2013: 38.154).

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige