Selbstklebende pH-Spots

Sensorspots für nicht invasive pH-Messungen

Von PreSens gibt es jetzt selbstklebende Sensorspots für nicht invasive pH-Messungen. Mit ihnen lässt sich der pH-Wert in fast allen transparenten Kulturgefäßen noch einfacher überwachen.

Wie alle nicht invasiven pH-Spots von PreSens sind auch diese Sensoren vorkalibriert und gebrauchsfertig. Sie können auf Glas- und fast alle Plastikoberflächen angebracht werden.

Wie alle nicht invasiven pH-Spots des Unternehmens sind auch diese Sensoren vorkalibriert und gebrauchsfertig. Sie können auf Glas- und fast alle Plastikoberflächen angebracht werden; die Spots werden einfach von der Abziehfolie gelöst und an die Innenseite des Behälters geklebt. Die Messung erfolgt dann berührungslos von außen durch die Gefäßwand. Nach den Messungen können diese pH-Spots rückstandslos aus den Behältern entfernt werden.

Da sie speziell für physiologische Lösungen optimiert sind, eignen sie sich ideal für die Anwendung in Bioreaktoren und sogar kleineren Kulturgefäßen, wie etwa Spinner, Schüttelkolben oder Kulturröhrchen, wo eine Messung mit Elektroden nicht oder nur schwer möglich ist. Für die Anwendung in sterilen Behältern ist eine bestrahlte Variante der Selbstklebe-Spots erhältlich, aber auch einmaliges Autoklavieren der Sensoren ist möglich. Neben Überwachungs- und Kontrollanwendungen im biotechnologischen Bereich können die Spots in jedem anderen, kleinen Gefäß verwendet werden, wie z. B. in Respirationskammern für Invertebraten und Larvenstadien.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige