Neuer Termin für Hybrid-Event

Chemspec Europe 2021 verschoben

Mack Brooks Exhibitions hat die Verschiebung der Chemspec Europe 2021 bekanntgegeben, die vom 19. bis 20. Mai 2021 auf dem Frankfurter Messegelände stattfinden sollte.

Messeimpression der Chemspec. © Mack Brooks Exhibitions

Die 35. Internationale Fachmesse für Fein- und Spezialchemie wird stattdessen vom 29. bis 30. September 2021 in einem erweiterten Format abgehalten, das die Messe vor Ort mit einer Online-Plattform kombiniert. Die Entscheidung wurde im Hinblick auf die derzeitige Covid-19-Pandemie getroffen.

„Anhaltende Unsicherheiten rund um Reiserestriktionen und Veranstaltungsplanung durch die Behörden haben uns veranlasst, die Situation neu zu beurteilen. Es ist unsere Priorität, sowohl gesundheitliche als auch ökonomische Risiken für alle Teilnehmer zu minimieren. Entsprechend haben wir uns dazu entschieden, die Messe im September 2021 stattfinden zu lassen“, erklärt Liljana Goszdziewski, Portfolio-Direktorin der Chemspec Europe. 

„Wir sind der Ansicht, dass es gegenwärtig die beste Entscheidung ist, die Messe zu verschieben. Mit dem rasanten Ausbau von Impfprogrammen auf globaler Ebene sowie der Umsetzung der Chemspec Europe als Hybrid-Event sind wir jedoch zuversichtlich, eine erfolgreiche Messe für Besucher und Aussteller noch in diesem Jahr zu veranstalten“, sagt Liljana Goszdziewski weiter.

In den kommenden Wochen wird das Chemspec Europe Team intensiv mit Kunden und Partnern kommunizieren.

Anzeige

Messeerlebnis vor Ort sowie digital
Zum ersten Mal wird die Chemspec Europe als Hybrid-Event stattfinden. Dieses erweiterte Format verbindet das etablierte Angebot der Messe vor Ort mit den interaktiven, digitalen Möglichkeiten der Vernetzung. Besucher haben die Gelegenheit, sowohl persönlich als auch online passende Lösungen zu finden, die Branche zu treffen und nützliche Einblicke in Forschung und Entwicklung zu gewinnen.

„In den letzten 35 Jahren hat sich die Chemspec Europe zu einer wichtigen und anerkannten Plattform in der Fein- und Spezialchemiebranche entwickelt. Chemspec Digital 2020 hat zudem gezeigt, dass virtuelle Messestände und Online-Meetings neue Verkaufskanäle schaffen und Ausstellern die Möglichkeit bieten, neue Geschäftskontakte zu knüpfen“, so Liljana Goszdziewski. „Durch die Zusammenführung dieser beiden Formate können Aussteller und Besucher an der Chemspec Europe 2021 teilnehmen, wie es ihnen am genehmsten ist – unabhängig von Lockdowns und Reisebeschränkungen“. 

Weitere Informationen zu den Teilnahmemöglichkeiten sowie allgemeine Updates zur Chemspec Europe 2021 und Ankündigungen zum neuen Hybrid-Format werden in den kommenden Monaten auf der Messe-Webseite und den Social-Media-Kanälen veröffentlicht.  

Chemspec Europe präsentiert das gesamte Spektrum der Fein- und Spezialchemie für unterschiedlichste Anwendungen und Industriebereiche, wie zum Beispiel Pharmazeutika, Agrochemikalien, Polymere, Geschmacks- und Duftstoffe, grüne Chemikalien, Lebens- und Futtermittel, Pigmente und Farbstoffe, Farben und Beschichtungen, biobasierte Chemikalien, Haushalts- und Reinigungschemikalien, Kleb- und Dichtstoffe, Petrochemikalien, Leder- und Textilanwendungen und viele mehr.

Quelle: Mack Brooks Exhibitions

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Trotz ungünstigem Umfeld

Starkes Wachstum bei Clariant

Clariant kündigte für das Jahr 2014 einen Jahresumsatz aus fortgeführten Aktivitäten von 6,116 Mrd. CHF an. Im Vergleich zu 6,076 Mrd. CHF im Jahr 2013 stellt dies einen Anstieg von 5 % in Lokalwährungen dar, der vor allem auf höhere Volumen (+4 %)...

mehr...