Analytica 2018 – Halle A1, Stand 210

Extraktionssystem mit beschleunigter Reaktionskinetik

Das Edge Extraktionssystem von CEM ist ein sequenzielles System für die schnelle automatisierte Lösemittel-Extraktion von bis zu 12 Proben. Damit werden unterschiedliche Proben in nur fünf Minuten extrahiert. Die Extraktionen im Edge werden unter Druck und bei erhöhten Temperaturen durchgeführt, was zu einer starken Beschleunigung der Reaktionskinetik führt. Neben dieser schnelleren Desorption der Analyten von der Matrix erfolgt das Aufheizen und Abkühlen der Probe durch ein spezielles Verfahren in wenigen Sekunden.

Mit dem Edge werden werden unterschiedliche Proben in nur fünf Minuten extrahiert.

Wie funktioniert das Edge?
Die Extraktionszelle Q-Cup enthält am Boden einen leicht auswechselbare poröse Q-Disk. In dieses Q-Cup wird die zu untersuchende Probe eingefüllt und das Q-Cup in den Autosampler platziert. Der Greifarm befördert das Q-Cup in die Probenkammer, dann wird der Q-Cup automatisch druckdicht abgeschlossen. Nach Hinzufügen des Lösungsmittels wird die Zelle bei erhöhtem Druck maximal bis zu einer Temperatur von 200 °C aufgeheizt und wenige Minuten lang auf konstanten Bedingungen gehalten, damit die Analyten aus der Probe dispersiv herausgelöst werden. Der Lösemittelextrakt wird durch die Q-Cup Disk automatisch gefiltert, anschließend abgekühlt und ins Probenglas überführt.

Die beschleunigte Lösemittelextraktion ist laut Anbieter schneller als Soxhlet, klassische ASE oder QuEChERS und braucht weniger Lösemittel bei gleichzeitig geringerem Arbeitsaufwand. Der Platzbedarf des Edge entspricht dem einer Waage und das Gerät kann praktisch überall aufgestellt werden, auch außerhalb eines Abzuges.

Anzeige

Typische Anwendungen sind laut Hersteller:

  • Umweltproben
  • Pharma- und Naturprodukte
  • Polymere
  • Lebensmittel
  • Konsumgüter
  • Arbeitsschutz

Film zur Lösemittel-Extraktion in dem Edge

Das Edge wird auf der Analytica 2018 am CEM-Stand 210 in Halle A 1 ausgestellt.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Temperiertechnik

„One Touch“

Mikrowellenaufschluss mit iPhone-Bedienung In den letzten Jahren haben ökonomische Arbeitsmethoden zur Probenvorbereitung in den Labors im großen Umfang Einzug gehalten. So werden Säureaufschlüsse, mikrowellenbeschleunigte Lösemittelextraktionen,...

mehr...
Anzeige

Integriertes Datenmanagement

Ihre im Labor erzeugten Daten können Sie sicher und strukturiert in einem System sammeln. NEC und labfolder bieten ein Mittel für die effiziente Verwaltung großer wissenschaftlicher Datensätze an.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Integriertes Datenmanagement
Die Herausforderung bei der Digitalisierung des Laboralltags besteht im Wechsel von Papierlaborbüchern und Computerdateien zu einer Datenmanagementsoftware, die große Datensätze strukturiert innerhalb eines einzigen Systems sammelt.

Zum Highlight der Woche...