Labormischer

Für erhöhte Hygieneanforderungen

Der auf der Powtech erstmals präsentierte Labormischer von MTI erfüllt erhöhte Hygieneanforderungen und kann zum Homogenisieren unterschiedlichster Rezepturbestandteile sowie auch als Friktionsmischer für die Durchführung thermischer Prozesse eingesetzt werden.

Labormischer

Dabei ist die eingebrachte Energie in einem großen Bereich über die Drehzahl und damit die Umfangsgeschwindigkeit des Mischwerkzeugs einstellbar. Zusätzlich kann das Mischgut über den Behälter-Doppelmantel mit Wasser temperiert werden. Das Einsatzspektrum des neuen Labormischers deckt damit vielfältigste verfahrenstechnische Abläufe wie z.B. Coaten, Agglomerieren und Vakuum-Trocknen ab.

Die auf der Powtech ausgestellte Lebensmittel-Ausführung bietet ein Behältervolumen von 10 Litern bei einem Nutzinhalt von 2 bis 8 Litern. Damit ist sie so ausgelegt, dass darauf im Labor zur Serienreife entwickelte Rezepturen und Verfahren problemlos auf den Industriemaßstab skaliert werden können.

Bei einer Antriebsleistung von 5,5 kW ist die Drehzahl des individuell konfigurierbaren Mischwerkzeugs variabel zwischen 300 und 3000 min–1 wählbar. Die entsprechenden Umfangsgeschwindigkeiten liegen zwischen 3,7 und 37 m/s.

Auch dieser neue Labormischer ist mit einem übersichtlichen Touchpanel und einer Steuerung des Typs Siemens S7 für den manuellen und automatischen Betrieb ausgestattet. jw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Marktübersicht

Labor-Schüttler/-Mischer

Die LABO-Redaktion hat das Angebot des Labormarktes an Schüttlern und Mischern analysiert und dazu die entsprechenden Firmen um die Bereitstellung der technischen Daten ihrer Geräte gebeten.

mehr...

Firmenportraits

Eppendorf

Die Eppendorf AG ist ein führendes Unternehmen der Life Sciences und entwickelt und vertreibt Geräte, Verbrauchsartikel und Services für Liquid Handling, Sample Handling und Cell Handling zum Einsatz in Laboren weltweit.

mehr...
Anzeige

Pflugschar-Labormischer

Mit neuem Touch-Screen-Panel

Mit der Verwendung eines Touch-Screen-Panel hat Lödige die Handhabung der Labormischer der L-Reihe noch weiter verbessert. Eine benutzerfreundliche Visualisierung der Steuerung stand bei der Entwicklung im Fokus, beispielsweise durch einen...

mehr...