Elementaranalysator multi EA 5000

Applikationsvielfalt mit Elementaranalysator

Der multi EA® 5000 kann weitaus mehr als nur Elementaranalyse. Kohlenstoff, Stickstoff, Schwefel und Chlor aus festen, flüssigen, pastösen und gasförmigen Proben sind nur ein kleiner Teil seines Anwendungsspektrums. TOC, EOX oder AOX/TOX-Analytik gehören zu den weiteren Bestimmungsverfahren, die der multi EA® 5000 beherrscht. Damit ist er ein in vielen Bereichen z.B. in der Petrochemie, Umweltanalytik, Pharmazie, Chemischen Industrie oder bei der Materialprüfung einsetzbares Multitalent.

Die Double-Furnace-Technik erlaubt den schnellen Wechsel zwischen senkrechten und waagerechten Applikationen in einem Gerät und somit eine schnelle Adaption an die jeweilige Probenmatrix. Die Verwendung von nur einem Multi-Purpose-Verbrennungsrohr für alle Standardapplikationen vertikal und horizontal macht den Rohrwechsel überflüssig.

Die Flammensensor-Technik sorgt für eine Matrix-optimierte quantitative Verbrennung. Selbst schwierigste Matrices, wie z.B. Öle, Kraftstoffe, Lösemittel, Polymere, Kohle oder Flüssiggase, können ohne Vorkenntnis ihrer Eigenschaften rußfrei, präzise und zuverlässig analysiert werden. Zeitraubendes Erstellen von Methoden sowie Optimieren von Prozessparametern, wie Gasfluss, Temperatur, Dosiergeschwindigkeit, gehören der Vergangenheit an.

Das Self-Check-System (SCS), die intuitive multiWin®-Software und die FAST(Fast, Safe and Tight)-Verbindungstechnik bieten dem Nutzer Komfort bei der Bedienung. Der Multi-Matrix-Probengeber für vertikale und horizontale Anwendungen spart wertvolle Arbeitszeit, da kein aufwendiger Umbau, zeitraubendes Anschließen oder Justieren eines zusätzlichen Probengebers notwendig ist.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige