Software Rekalibrierungsmanagement

Software erinnert an Rekalibrierung

Ein großes Thema in allen QM-Systemen ist die Kalibrierung von Prüfmitteln sowie die regelmäßige Rekalibrierung. Die Herausforderung besteht hierbei vor allem darin, unterschiedliche Rekalibrierungstermine zu verwalten. Zeitintervalle sind vom Messmittel selbst sowie durch Validierung des Messmittels der Messmethode abhängig. Zudem gilt es, die Einsatzbedingungen und technischen Voraussetzungen zu berücksichtigen.

Die Ludwig Schneider Messtechnik bietet jetzt eine eigens entwickelte, Web-basierte Programmlösung für die Verwaltung und das Management von Prüfmitteln für ihre Kunden an. Die kalibrierten Produkte werden automatisch mit Daten und Kalibrierschein eingepflegt. Eigene Prüfmittel des Anwenders können zusätzlich manuell angelegt und verwaltet werden. Auch der Upload von eigenen Kalibrierscheinen in das Programm ist möglich.

Des Weiteren hat der Nutzer die Möglichkeit, Reparaturen und Wartungen von Prüfmitteln zu verwalten und eine automatische Benachrichtigung zur Rekalibrierung zu aktivieren. Die Verwaltung von Anwender-, Liefer- und Rechnungsadresse machen das Programm zudem auch für den Handel von Prüfmitteln attraktiv.

Interessenten können sich ab sofort einen 14-tägigen Testzugang freischalten lassen unter www.kalibrierlabor.org. Übrigens: Das hier vorgestellte Kalibrier-Management-Programm wurde im Bereich Qualitätsmanagement durch die Initiative Mittelstand als Best-of-2013 Produkt ausgezeichnet.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Integriertes Datenmanagement

Ihre im Labor erzeugten Daten können Sie sicher und strukturiert in einem System sammeln. NEC und labfolder bieten ein Mittel für die effiziente Verwaltung großer wissenschaftlicher Datensätze an.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Integriertes Datenmanagement
Die Herausforderung bei der Digitalisierung des Laboralltags besteht im Wechsel von Papierlaborbüchern und Computerdateien zu einer Datenmanagementsoftware, die große Datensätze strukturiert innerhalb eines einzigen Systems sammelt.

Zum Highlight der Woche...

ZEW

Chemieindustrie hat Potenzial bei Digitalisierung

Aus der Studie „Innovationsindikatoren Chemie 2018“ des ZEW geht hervor, dass die Möglichkeiten für digitale Innovationen in der Chemie-Branche noch nicht alle ausgeschöpft werden. Zwei große Baustellen zeigt die Studie mit Blick auf...

mehr...