Referenzmaterialien

DAkkS bereitet Akkreditierungen nach DIN EN ISO 17034:2017 vor

Hersteller von Referenzmaterialien werden zukünftig nach der neuen Norm DIN EN ISO 17034:2017 akkreditiert. Die internationale Standardisierungsorganisation ISO hat mit der Veröffentlichung des Standards erstmals eine „vollwertige“ Norm ihrer ISO 17000-Normenreihe für Referenzmaterialhersteller herausgegeben. Bisher werden diese Stellen auf Basis des ISO Guide 34:2009 in Verbindung mit der DIN EN ISO/IEC 17025 akkreditiert. Bereits in diesem Bereich akkreditierte Stellen müssen zur Umstellung auf die neue Norm mittelfristig einen Antrag auf Erweiterung stellen.

Für die Umstellung auf die neue Norm hat die internationale Kooperation der Akkreditierungsstellen ILAC eine Übergangsfrist bis November 2019 festgelegt (ILAC Resolution GA 20.14). Bis dahin müssen alle bestehenden Akkreditierungen nach dem ISO Guide 34:2009 auf die DIN EN ISO 17034:2017 umgestellt sein. Die Begutachtung zur Umstellung erfolgt auf Basis eines Antrags auf Erweiterung, im Normalfall in Verbindung mit einer regulären Überwachung oder Reakkreditierungsbegutachtung.

Bevor die DAkkS Hersteller von Referenzmaterialien nach den Anforderungen der neuen Norm begutachten kann, muss die EU-Kommission sie als harmonisierte Norm im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlichen. Dieser Schritt wird voraussichtlich im Herbst erfolgen. Die Harmonisierung der Norm ist für die Akkreditierung von Konformitätsbewertungsstellen nach Verordnung (EG) Nr. 768/2008 notwendig.

Anzeige

Ab Zeitpunkt der Veröffentlichung im Amtsblatt werden der geänderte Akkreditierungsantrag und die weiteren zur Begutachtung notwendigen Dokumente auf der DAkkS-Website bereitgestellt. Die DAkkS wird außerdem über weitere Details zum Umstellungsprozess informieren.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

DAkkS-akkreditierte Kalibrierungen...

Das gläserne Labor

Präzise Messergebnisse und entsprechend verlässliche Messmittel sind heute in allen Bereichen der Fertigung von entscheidender Bedeutung – nicht allein aus Gründen der Funktionalität, sondern auch hinsichtlich der Normkonformität, Qualitätssicherung...

mehr...
Anzeige

Schnellster Feuchtebestimmer am Markt für Feuchte-/Feststoffgehalt

Der Feuchtebestimmer SMART 6 analysiert den Feuchtegehalt jeder Probe in nur 2 min. Ob nass oder trocken, Feststoff, Pulver oder Suspension – egal! Alle Probenarten werden dank der Kombination Mikrowelle/Halogen schnell und präzise bis zur Gewichtskonstanz getrocknet. Dank der Temperaturkontrolle sind die Messwerte vergleichbar zu den Standardmethoden.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Schnelle automatisierte Lösemittel Extraktion

Das EDGE Extraktionssystem ist ein sequentielles System für die schnelle automatisierte Lösemittel-Extraktion. Damit werden unterschiedliche Proben schnell in nur 5 min. extrahiert. Die Extraktionen im EDGE werden unter Druck und bei erhöhten Temperaturen durchgeführt, was zu einer starken Beschleunigung der Reaktionskinetik führt.

Zum Highlight der Woche...

Raman-Imaging

Mit aktiver Fokus-Stabilisierung

Mit neuen Raman-Imaging-Optionen bietet Witec seine aktuelle Software Suite Five an. Neben verbesserten und neuen Funktionen zur Aufnahme und Auswertung der Daten beinhaltet Suite Five jetzt eine Steuerung für die aktive Fokus-Stabilisierung, die...

mehr...

Imaging

Segmentierung korrelativer Mikroskopiedaten

Die Zeiss ZEN Intellesis-Plattform ermöglicht eine integrierte Segmentierung mikroskopischer 2D- und 3D-Datensätze für den Routineanwender. Sie ist für alle Licht-, Konfokal-, Röntgen-, Elektronen- und Ionenmikroskope von Zeiss erhältlich.  

mehr...