Carl Zeiss Förderfonds

Mikroskope für Gymnasium in Jena

Die Unternehmen Zeiss und Schott sowie der Förderverein der Schule unterstützen das Otto-Schott-Gymnasium in Jena bei der Einrichtung eines digitalen Klassenzimmers für den naturwissenschaftlichen Unterricht.

Peter Meßler, Leiter der Lichtmikroskopie bei Zeiss, Schüler Timm Seikel sowie Christine Neuwirth, Schulleiterin des Otto-Schott-Gymnasiums Jena (v.l.) bei der Übergabe.

Förderverein und die Unternehmen haben 13 Mikroskope des Typs Zeiss PrimoStar angeschafft, von denen eins mit einer digitalen Kamera ausgerüstet ist. Mit der neuen Mikroskopiertechnik soll der naturwissenschaftliche Unterricht der Schule und die Begeisterung der Schüler für experimentelles Arbeiten gefördert werden. „Für Zeiss ist das Interesse von Kindern und Jugendlichen für Wissenschaft und Technik Antrieb und Erfolgsgrundlage. Dieses Interesse zu wecken und zu erhalten ist unser Ziel. Und damit kann man nicht früh genug anfangen“, sagte Peter Meßler, Product Center Leiter des Bereiches Lichtmikroskopie bei Zeiss. Dazu gehören auch der Umgang mit den digitalen Medien und die Bildverarbeitung.

„Die Digitalisierung der Gesellschaft verändert derzeit auch die Schullandschaft gravierend. Computer, Internet und Whiteboards halten Einzug in die Klassenzimmer. Multimediale und interaktive Elemente sind heute Bestandteil eines guten Unterrichts. Um diesen auf hohem Niveau zu gewährleisten, unterstützt Schott die Initiative des Otto-Schott-Gymnasiums für ein digitales Klassenzimmer“, erklärte Christian Jabschinsky das Engagement der Firma. Er ist Leiter Glasbearbeitung bei Schott und Firmenvertreter im Förderverein Otto-Schott-Gymnasium Jena e.V.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Für die Lebenswissenschaften

Inverse Mikroskopplattform

Zeiss präsentiert eine neue inverse Mikroskopplattform für Forschung in den Lebenswissenschaften. Die Zeiss Axio Observer Familie bildet mit drei stabilen und modularen Mikroskopstativen die Grundlage für flexible und effiziente Bildverarbeitung.

mehr...
Anzeige

Integriertes Datenmanagement

Ihre im Labor erzeugten Daten können Sie sicher und strukturiert in einem System sammeln. NEC und labfolder bieten ein Mittel für die effiziente Verwaltung großer wissenschaftlicher Datensätze an.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Integriertes Datenmanagement
Die Herausforderung bei der Digitalisierung des Laboralltags besteht im Wechsel von Papierlaborbüchern und Computerdateien zu einer Datenmanagementsoftware, die große Datensätze strukturiert innerhalb eines einzigen Systems sammelt.

Zum Highlight der Woche...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite