Zweifaches Zoom-Objektiv

Tiefenscharfe Aufnahmen bis in den Sub-µm-Bereich

Keyence bringt ein neues Objektiv auf den deutschen Markt, welches vom makroskopischen Bereich bis in den Submikrometerbereich optisch auflösen kann. Verschiedene Beleuchtungstechniken, wie Polarisation, Hellfeld, Dunkelfeld und Keyence Mix-Beleuchtung, ermöglichen eine vielseitige Visualisierung von Details.

Keyence bringt ein neues Objektiv auf den deutschen Markt, welches vom makroskopischen Bereich bis in den Submikrometerbereich optisch auflösen kann.

Das neue Zoom-Objektiv kombiniert die Beleuchtungstechniken eines metallurgischen Mikroskops und eines stereoskopischen Mikroskops, sprich Hell- und Dunkelfeld. Somit bietet es ein breites Spektrum an Visualisierungsmethoden. Vor allem die Funktion der Mix-Beleuchtung ermöglicht eine klare und individuelle Betrachtung des gesamten Messobjekts. Eine komplett tiefenscharfe Bildgebung ist auch hierbei stets gegeben.

Beleuchtungseinstellungen können exakt gespeichert und später erneut aufgerufen werden. Dadurch ist eine schnelle und reproduzierbare Bilderfassung gegeben.

Das Objektiv verfügt über zwei Linsensysteme, zwischen denen mit einer kurzen Handbewegung schnell gewechselt werden kann. Das kompakte Design des zweifachen Zoom-Objektivs lässt sich einfach an das Mikroskop der Modellreihe VHX anschließen und ist sofort einsatzbereit.

Damit deckt das Mikroskop nun einen sehr großen optischen Vergrößerungsbereich mit nur einem einzigen Objektiv ab. So lassen sich dank des neuen Zoom-Objektivs und des flexiblen Stativs unterschiedliche Details eines Objekts aus verschiedenen Betrachtungswinkeln visualisieren.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Mikroskopie

Routine mit Komfort

Olympus hat mit dem CX43 und dem CX33 zwei neue Mikroskope auf den Markt gebracht, die sich durch eine helle, gleichmäßige Beleuchtung auszeichnen und einen außergewöhnlich hohen Benutzerkomfort bieten. 

mehr...
Anzeige

Raman-Mikroskopie

Intuitives Bedienkonzept

Der deutsche Hersteller konfokaler Raman- und Rastersonden-Mikroskope Witec präsentierte auf der Pittcon 2017 in Chicago das Bedienkonzept Suite Five, eine Weiterentwicklung der Bedienoberfläche für Witec-Mikroskope.

mehr...

Für die Lebenswissenschaften

Inverse Mikroskopplattform

Zeiss präsentiert eine neue inverse Mikroskopplattform für Forschung in den Lebenswissenschaften. Die Zeiss Axio Observer Familie bildet mit drei stabilen und modularen Mikroskopstativen die Grundlage für flexible und effiziente Bildverarbeitung.

mehr...

Bildanalysesystem

Membranfilteranalyse gemäß ISO 4407

Auf der Hannover Messe 2017 stellt Pamas ein Bildanalysesystem vor, das sich für Flüssigkeiten wie Emulsionen und dunkle Flüssigkeiten eignet, die bei der Analyse mit automatischen Partikelzählern Probleme bereiten. Das Mikroskop FastPatch 2 GO...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite