Biogas aus belastetem Abwasser

EnviroChemie gründet Tochterfirma in Großbritannien

Auf dem britischen Markt sieht EnviroChemie sehr gute Chancen für anaerobe Behandlungsverfahren, mit denen aus hochbelasteten Abwässern und flüssigen Abfällen Biogas gewonnen werden kann. Daher hat das Unternehmen im Februar die Tochterfirma Clearfleau Group Limited in Großbritannien gegründet. 

„Schon lange haben wir den britischen Markt beobachtet und nach einer Möglichkeit gesucht, dort präsent zu werden. Wir hatten in den vergangenen Wochen die Gelegenheit eine interessante anaerobe Technologie mit namhaften Referenzen bei z.B. Nestlé, Arla und Diageo kennenzulernen und das technologische Kernteam dazu zu übernehmen. Wir glauben, dass sich der Markt in Großbritannien gerade zugunsten dieser anaeroben Technologie entwickelt, wodurch die vom Clearfleau-Group-Team in England und Schottland gut vorbereiteten Verkaufsprojekte in diesem Jahr auch zu Aufträgen werden“, erläutert Dr. Jörg Krause, Sprecher der EnviroChemie Geschäftsleitung. Zusätzlich zur attraktiven Technologie ist man bei der Clearfleau-Group auch mit Betriebsführungen aktiv und erfahren, was zur Strategie der EnviroChemie passt.

Clearfleau Bioenergie-Anlage für eine Destillerie in Speyside, Schottland (Bild: Envirochemie)

Für die EnviroChemie erweitert sich durch die Clearfleau-Group die Referenzsituation in der anaeroben Technologie für sehr hoch belastete Abwässer bzw. Abfälle, was die Chancen in den Märkten zusätzlich erhöht. Gleichzeitig können die umfangreichen Referenzen der EnviroChemie von den neuen Kollegen in Großbritannien genutzt werden. Das ist vor allem deshalb interessant, da die Clearfleau-Group in typischen EnviroChemie Branchen aktiv ist und somit ihr Angebotsspektrum mit geringem Aufwand erweitern kann.

Anzeige

Mittelfristig soll die Angebotspalette der Clearfleau-Group in Großbritannien erweitert werden und die Tochterfirma ähnlich breit aufgestellt sein wie die EnviroChemie mit Technologie, Betriebsführung, Service und Wasserchemie. Stefan Letschert, kaufmännischer Geschäftsführer der EnviroChemie, wird in die Geschäftsführung der Clearfleau Group Limited eintreten.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Forschungsprojekt "Nanofacil"

Enzyme resistenter machen

Ein Forschungsprojekt an der Jacobs University unter Leitung von Dr. Marcelo Fernandez-Lahore, Professor of Biochemical Engineering, soll zu einer Plattform für die erleichterte Weiterverarbeitung einer Vielzahl von biologischen Produkten führen.

mehr...
Anzeige

Effizienz und Leistung

Die neue Pioneer mit vielen Funktionen zum intelligenten Betrieb in Ihrem Labor. Mit antistatischem Stab zur Erdung. Weitere Informationen über die Waagen Pioneer PX

 

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Quadrupol-Massenspektrometer PrismaPro®
Mit dem PrismaPro bietet Pfeiffer Vacuum ein Quadrupol-Massenspektrometer für die qualitative und quantitative Gasanalyse sowie zur Lecksuche an.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Perfekte GCMS-Ergebnisse dank Shimadzu NX-Technologien
Shimadzu erweitert die Singlequad- und Triplequad-GCMS um den Gaschromatographen GC-2030. Damit werden Analysen präziser, Wartungsarbeiten vereinfacht und die Geräteauslastung maximiert.

Zum Highlight der Woche...

Grundlagenwerk

Bioökonomie

Ein Grundlagenwerk, das aufzeigt, wie sich eine auf natürlichen Rohstoffen basierte Wirtschaft gesellschaftlich und ökonomisch entwickeln könnte, ist das Buch „Knowledge-Driven Developments in the Bioeconomy: Technological and Economic Perspectives“.

mehr...