BIOTECHNICA 2015

Das BIOTechnikum macht Biotechnologie erlebbar

Auch in diesem Jahr lohnt sich der Blick ins BIOTechnikum auf der BIOTECHNICA. Vom 6. bis zum 8. Oktober 2015 ist das doppelstöckige Ausstellungsfahrzeug auf dem europäischen Branchentreff für Biotechnologie und Life Sciences zu Gast.

Das mobile Erlebniswelt BIOTechnikum ist vom 6. bis zum 8. Oktober auf dem europäischen Branchentreff für Biotechnologie und Life Sciences - die BIOTECHNICA in Hannover zu Gast. (Bild: Deutsche Messe)

Mit der Initiative „BIOTechnikum: Erlebnis Forschung – Gesundheit, Ernährung, Umwelt“ bringt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) den Menschen in ganz Deutschland Biotechnologie im wahrsten Sinne des Wortes näher. Die Informations- und Bildungskampagne ist seit Herbst 2008 im Rahmen der Hightech-Strategie der Bundesregierung deutschlandweit unterwegs, um über die Bedeutung der Biotechnologie zu informieren, Berufsperspektiven aufzuzeigen und den wissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern.

Die mobile Erlebniswelt BIOTechnikum ist ein doppelstöckiges Ausstellungsfahrzeug, das auf mehr als 100 Quadratmetern Fläche unter anderem eine komplette Laborinfrastruktur, eine multimediale Ausstellung sowie ein Dialog- und Diskussionsforum beherbergt. Mit dieser rollenden Informations- und Dialogplattform möchte die Initiative zur Auseinandersetzung mit einer der Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts und ihrer Bedeutung für Gesundheit, Ernährung und Umwelt anregen.

Wie kann die biotechnologische Forschung dazu beitragen, Therapien in Zukunft wirksamer zu machen? Wie können Lebensmittel unsere Gesundheit positiv beeinflussen? Welche Perspektiven stecken in der wirtschaftlichen Nutzung biologischer Rohstoffe? Oder: Welche Berufsperspektiven bietet die Branche? Fragen wie diese beantwortet die Kampagne und verdeutlicht damit, welche wichtige Rolle die Biotechnologie für unser tägliches Leben spielt. Neben der breiten Öffentlichkeit spricht die Initiative „BIOTechnikum“ vor allem Schülerinnen, Schüler, Studierende und damit den wissenschaftlichen Nachwuchs an. Um all diese Zielgruppen unmittelbar erreichen zu können, tourt die mobile Erlebniswelt ganzjährig durch das gesamte Bundesgebiet.

Anzeige

Station macht der Biotech-Truck dabei an Schulen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen, auf öffentlichen Plätzen, bei Wissenschaftsnächten, Messen oder anderen Großveranstaltungen. Flankiert werden die Angebote der Initiative „BIOTechnikum: Erlebnis Forschung – Gesundheit, Ernährung, Umwelt“ unter anderem durch einen Kampagnenflyer, eine Broschüre mit Projektdetails und umfassenden Informationen zur Biotechnologie sowie einen Karrierekompass zur Unterstützung bei der beruflichen Orientierung. Im Internet findet sich die Initiative in Form der Kampagnenwebsite unter www.biotechnikum.eu.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Ergonomie am Arbeitsplatz zahlt sich aus

Besonders in der Life-Science-Industrie bilden qualifizierte Mitarbeiter ein wesentliches Fundament. Informieren Sie sich über die Vorteile, die hier ergonomische Arbeitsplätze von item der Life-Science-Branche bringen: Jetzt mehr erfahren!

mehr...
Anzeige

Krebszell-Kultivierung

Zellen in der dritten Dimension

Mit den realen Strukturen und Wachstumsbedingungen in Geweben und Organen haben 2D-Kulturen wenig gemeinsam. 3D-Zellkulturen umgehen die Limitationen. Sie können zuverlässig, streng kontrolliert und einfach skalierbar im Biorektor kultiviert werden. 

mehr...
Anzeige