Agrochemie

Clariant investiert in F&E für Herausforderungen in der Landwirtschaft

Das globale Spezialchemieunternehmen Clariant investiert in ein hochmodernes F&E-Gewächshaus und will so sein Engagement zur Lösung aktueller und zukünftiger Herausforderungen in der Landwirtschaft intensivieren.

Gehört jetzt zum Clariant Innovation Center (CIC) in Frankfurt am Main: das neue Crop Solutions Gewächshaus. (Foto: Clariant)

Das neue Gewächshaus, lokalisiert beim Clariant Innovation Center (CIC), wurde am 21. Juni eingeweiht. Es schafft nach Angaben des Unternehmens reale Testbedingungen für innovative Pflanzenschutz- und Erntemanagementansätze. Auch Lösungen zur Ertragssteigerung, die von Clariant und in Zusammenarbeit mit Kunden entwickelt werden, sollen dort untersucht werden.

Das 400 qm große Gewächshaus ermöglicht die intelligente Simulation von Umweltbedingungen wie Luftfeuchtigkeit, Licht, Regen und Temperatur. Das dadurch geschaffene Klima ermöglicht reale Testbedingungen, die Clariants bereits vorhandene Laboreinrichtungen für Testreihen am CIC optimal ergänzen. Ziel ist es, Entwicklungszeiten zu verkürzen und die Marktreife von Innovationen in den Wachstumsnischen Pflanzenwachstumsregulatoren, Blattdünger und Bio-Herbizide zu beschleunigen. Diese wurden vom Unternehmen als Schlüsselbereiche erkannt, in denen es auf Kundenbedürfnisse eingehen und Herausforderungen im Bereich der künftigen weltweiten Nahrungsmittelversorgung erfolgreich adressieren kann.

"Das neue Crop Solutions Gewächshaus schafft das ideale Umfeld, um gemeinsame Entwicklungen in den Bereichen anzustoßen, die unserer Meinung nach das größte Potenzial mitbringen, nachhaltigen Pflanzenschutz zu ermöglichen und, gesamtheitlich betrachtet, den weltweit steigenden Nahrungsmittelbedarf in den Griff zu bekommen," sagte Britta Fünfstück, Mitglied des Executive Committee von Clariant. "Es ist ein Commitment in einer Größenordnung, das in unserer Branche bisher einzigartig ist, und wir freuen uns darauf, dadurch noch enger an den Innovationen von morgen mitarbeiten zu können."

Anzeige

Christian Vang, Global Head der Geschäftseinheit Industrial & Consumer Specialties (BU ICS), meinte dazu: "Das neue Gewächshaus am Clariant Innovation Center ist ein weiterer Schritt, mit dem wir Clariants Fokus auf nachhaltige Innovationen für die Märkte, die wir bedienen, intensivieren. Die Geschäftseinheit ICS hat seit der Eröffnung des CIC im Jahr 2013 von hier aus eine Reihe von bahnbrechenden Innovationen sowohl im Bereich Consumer Care als auch im Bereich Industrial Applications vorangetrieben. Die wichtige Ausweitung der F&E-Unterstützung bringt Clariant, was das Crop Solutions Geschäft angeht, in eine noch bessere Position, um aktuelle Bedürfnisse und künftige Trends zu beantworten."

Peter Baur, Head des Clariant Crop Solutions Competence Center, fügte hinzu: "Das Crop Solutions Team ist begeistert, jetzt über eine einzigartige Inhouse-Möglichkeit zu verfügen, neue Screening-Konzepte zu entwickeln und so unsere bereits umfangreichen Labortesteinrichtungen zu ergänzen. Wir freuen uns darauf, neue Produktinnovationen für Landwirtschaft und Ertragssteigerung zu entwickeln und dabei auch in Open-Innovation-Settings mit unseren Kunden zusammenzuarbeiten. Das wird uns helfen, bei der nächsten wichtigen grünen Revolution einen wichtigen Beitrag zu leisten."

Clariant Crop Solutions ist ein Global Player bei der Formulierung von Additiven und Hilfsstoffe für die Pflanzenschutzindustrie. Durch den Schwerpunkt auf die Entwicklung von umweltfreundlicheren Lösungen unterstützt die Geschäftseinheit Kunden aktiv darin, die Bioverfügbarkeit von Blattdüngern zu optimieren, die Wirksamkeit von Agrochemikalien zu erhöhen, Pflanzenwachstumsregulatoren für ein besseres Pflanzenwachstum zu fördern und Bio-Herbizide zu verbessern.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Geschäftsjahr 2017

BASF: Ergebnis deutlich gestiegen

BASF gab jetzt vorläufige Zahlen zum Geschäftsverlauf 2017 bekannt. Demnach liegen Umsatz, Ergebnis der Betriebstätigkeit (EBIT) vor Sondereinflüssen und EBIT deutlich über den Vorjahreswerten. Die Ergebnisgrößen übertreffen laut BASF deutlich die...

mehr...
Anzeige

Integriertes Datenmanagement

Ihre im Labor erzeugten Daten können Sie sicher und strukturiert in einem System sammeln. NEC und labfolder bieten ein Mittel für die effiziente Verwaltung großer wissenschaftlicher Datensätze an.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Integriertes Datenmanagement
Die Herausforderung bei der Digitalisierung des Laboralltags besteht im Wechsel von Papierlaborbüchern und Computerdateien zu einer Datenmanagementsoftware, die große Datensätze strukturiert innerhalb eines einzigen Systems sammelt.

Zum Highlight der Woche...