News

Erfolgreicher Messestart in Hanoi

Mit rund 3.132 Besuchern und insgesamt 107 vertretenen Firmen (davon 74 Aussteller aus elf Ländern) feierte die analytica Vietnam, die jüngste Tochter der Weltleitmesse analytica, diese Woche in Hanoi, Vietnam, erfolgreich Premiere. Das rege Interesse an der Erstveranstaltung der Fachmesse für Analytik, Labortechnik, Diagnostik und Biotechnologie, die von der Messe München International und deren Tochtergesellschaft IMAG (International Fair and Exhibition Service) sowie dem National Center for Scientific and Technological Information (NACESTI) ausgerichtet wird, unterstreicht die wachsende Bedeutung dieser Branchen für den vietnamesischen Markt. Vietnam selbst präsentierte sich als attraktiver Absatz- und Investitionsmarkt für internationale Unternehmen. Das umfassende Rahmenprogramm sowie die stark besuchte analytica Vietnam Conference stellten einmal mehr unter Beweis, dass es sich beim weltweiten analytica-Netzwerk um mehr als reine Messeplattform handelt. "Der heutige, erfolgreiche Abschluss der ersten analytica Vietnam hat gezeigt, dass es richtig war, das bewährte analytica-Netzwerk mit einem weiteren Standort in Hanoi auszubauen", resümiert Klaus Dittrich, Geschäftsführer der Messe München GmbH. "Die Teilnahme internationaler Key-Player - wie beispielsweise Agilent , Eppendorf Asia Pacific, Hitachi Koki, Mettler Toledo oder auch Shimadzu - sowie der große Zuspruch regionaler Aussteller haben den großen Bedarf an einer geeigneten Messeplattform in dieser Region Südostasiens bestätigt. Mit der analytica Vietnam stehen wir hier am Anfang der wirtschaftlichen Entwicklung eines noch jungen, zukunftsträchtigen Marktes." Die 74 internationalen Aussteller, darunter zahlreiche Unternehmen aus Deutschland, den USA und dem asiatischen Raum, zeigten sich mit dem Ergebnis der Erstveranstaltung äußerst zufrieden. Dies bestätigten auch die rund 33 Teilnehmer des deutschen Gemeinschafstandes sowie die mehr als 3.000 Besucher. Für Dr. Barbara Schaffrath von der Eppendorf Biochip SYSTEMS GmbH, einem Aussteller des deutschen Gemeinschaftsstandes, zeigte die Messe das große Potenzial auf, das für internationale Unternehmen im vietnamesischen Markt liegt.: "Wir konnten einige sehr gute Geschäftskontakte knüpfen, unter anderem mit vietnamesischen Instituten. Außerdem bot die Messe eine gute Gelegenheit, um die neue Eppendorf GMO Screening Technologie vorzustellen." Das Gros der Besucher stellten Vertreter der Industrie, gleich gefolgt von Anwendern aus Forschung und Universitäten. Die analytica Vietnam erwies sich damit - vergleichbar ihren Schwestermessen in China und Indien ¿ von Anbeginn als ideale Geschäfts- und Networking-Plattform, um sich diesen noch jungen wirtschaftlichen Markt zu erschließen. Gene Phay von HORIBA: "Die analytica Vietnam war die perfekte Plattform, um dem vietnamesischen Markt unsere Produkte vorzustellen." Auch Adrian Hatton von PG Instruments Ltd. zeigte sich erfreut über den positiven Verlauf der Veranstaltung: "Die meisten Geschäftskontakte konnten wir mit Vertretern aus dem vietnamesischen Markt knüpfen, sowohl mit Distributoren als auch mit Endverbrauchern. Der Auftritt hat sich für uns durchaus gelohnt." Für hochkarätige Vorträge und angeregte Diskussionen sorgten die 30 Referenten der analytica Vietnam Conference. Die mit namhaften Experten besetzte Konferenz informierte 287 Besucher in einem umfassenden Vortragsprogramm über neue Monitoring-Verfahren, stellte aktuelle Studien vor und präsentierte die aktuellen Forschungs- und Entwicklungstrends in der Biotechnologie, in Metabonomics, analytischer Qualitätskontrolle, Umweltanalytik und Chromatographie. Organisiert von der Vietnam Analytical Sciences Society (VASS) und unterstützt vom Research Center for Environmental Technology and Sustainable Development (CETASD) der Universität Hanoi sowie dem Institut für Biotechnologie (IBT) der Vietnam Academy for Science and Technology (VAST), schlug die Konferenz damit gekonnt den Bogen zwischen Wissenschaft und Industrie und damit zwischen Conference und Ausstellung. Prof. Dr. Pham Hung Viet von CETASD, dem Research Centre für Environmental Technology and Sustainable Development: "Wir sind sehr zufrieden mit dem Verlauf der Konferenz. Sie bot Wissenschaftlern und Forschern aus Vietnam eine fantastische Gelegenheit, um sich persönlich zu treffen und über die neuesten Entwicklungen in der Analytik und Biotechnologie auszutauschen." Begleitet wurde die analytica Vietnam zudem von einem attraktiven Rahmenprogramm, dessen Highlight ein Workshop zum Thema Qualität- und Labormanagement - ISO 17025 - bildete. So erwarben am letzten Messetag 18 öffentliche und private Forschungseinrichtungen die Akkreditierung für diesen Standard. Der Workshop vermittelte Laborleitern, Chemikern, Qualitätsmanagern sowie Führungskräften aus dem Bereich der Labortechnik Hintergrundwissen und zeigte Strategien auf, mit denen dieser ISO-Standard umgesetzt werden kann. Die zweite analytica Vietnam mit analytica Vietnam Conference findet im Frühjahr 2011 statt.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Integriertes Datenmanagement

Ihre im Labor erzeugten Daten können Sie sicher und strukturiert in einem System sammeln. NEC und labfolder bieten ein Mittel für die effiziente Verwaltung großer wissenschaftlicher Datensätze an.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Integriertes Datenmanagement
Die Herausforderung bei der Digitalisierung des Laboralltags besteht im Wechsel von Papierlaborbüchern und Computerdateien zu einer Datenmanagementsoftware, die große Datensätze strukturiert innerhalb eines einzigen Systems sammelt.

Zum Highlight der Woche...