Ergebnisse für das dritte Quartal

Qiagen erreicht Ziele

Das Gendiagnostik- und Biotechunternehmen Qiagen gab die Ergebnisse seiner operativen Tätigkeit für das dritte Quartal und die ersten neun Monate 2017 bekannt. Demnach hat das Unternehmen seine Ziele, den bereinigten Konzernumsatz und den bereinigten Gewinn zu steigern, erreicht.

Eine Labormitarbeiterin in Qiagens Exzellenzzentrum für biologische Inhalte in Frederick, Maryland.

Der Konzernumsatz stieg im dritten Quartal 2017 gegenüber Vorjahres-zeitraum um 7 % zu tatsächlichen Wechselkursen auf $ 364,0 Mio. sowie um 7 % bei konstanten Wechselkursen. Das operative Ergebnis betrug im dritten Quartal $ 63,9 Mio. gegenüber $ 48,3 Mio. im Vorjahreszeitraum. Die bereinigte operative Marge lag wie im Vergleichs-zeitraum 2016 bei 26 % des Umsatzes.

Ausblick auf 2017

Für das Gesamtjahr 2017 erwartet Qiagen ein bereinigtes Umsatzwachstum von 7 % CER. Darin nicht enthalten sind die Umsätze für die Jahre 2016 und 2017, die von der Entscheidung betroffen sind, das chinesische Produktportfolio zu straffen. Diese Entscheidung betrifft für beide Jahre jeweils rund 1-2 % der Gesamtumsätze. Grundlage dieser Prognose sind außerdem etwa fünf bis sechs Prozentpunkte organischen Wachstums aus dem Portfolio (einschließlich der negativen Auswirkungen aus dem Umsatzrückgang bei HPV-Testprodukten in den USA in Höhe von einem Prozentpunkt) und rund ein bis zwei Prozentpunkte aus der Übernahme von Exiqon (Übernahme im Juni 2016) sowie – in geringerem Umfang – von OmicSoft (Übernahme im Januar 2017).

Anzeige

Über Qiagen

Qiagen N.V., eine niederländische Holdinggesellschaft, ist einer der weltweit führenden Anbieter von Komplettlösungen zur Gewinnung wertvoller molekularer Erkenntnisse aus biologischen Proben. Die Probentechnologien von Qiagen ermöglichen die Aufreinigung und Verarbeitung von DNS, RNS und Proteinen aus Blut, Gewebe und anderen Stoffen. Testtechnologien machen diese Biomoleküle sichtbar und bereit zur Analyse. Bioinformatik-Lösungen und Wissensdatenbanken helfen bei der Interpretation von Daten zur Gewinnung relevanter und praktisch nutzbarer Erkenntnisse. Automationslösungen integrieren diese zu nahtlosen und kosteneffizienten molekularen Test-Workflows.

Qiagen stellt diese Workflows weltweit mehr als 500000 Kunden aus den Bereichen Molekulare Diagnostik (Gesundheitsfürsorge), Angewandte Testverfahren (Forensik, Veterinärdiagnostik und Lebensmittelsicherheit), Pharma (pharmazeutische und biotechnologische Unternehmen) sowie Forschung (Life Sciences) zur Verfügung. Zum 30. September 2017 beschäftigte Qiagen weltweit rund 4600 Mitarbeiter an über 35 Standorten.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Integriertes Datenmanagement

Ihre im Labor erzeugten Daten können Sie sicher und strukturiert in einem System sammeln. NEC und labfolder bieten ein Mittel für die effiziente Verwaltung großer wissenschaftlicher Datensätze an.

mehr...
Anzeige

Biochip

Krebsdiagnostik per Lab-on-disc

Im Rahmen eines Forschungsprojekts in der Krebsdiagnostik haben die Hahn-Schickard-Gesellschaft und das Institut für Bioprozess- und Analysenmesstechnik e.V. mikrofluidische Plattformen entwickelt, deren Konzept eine neue Generation...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Integriertes Datenmanagement
Die Herausforderung bei der Digitalisierung des Laboralltags besteht im Wechsel von Papierlaborbüchern und Computerdateien zu einer Datenmanagementsoftware, die große Datensätze strukturiert innerhalb eines einzigen Systems sammelt.

Zum Highlight der Woche...