Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences

Anschlusslösung AU-CONNECTORIntelligentes Probenmanagement

Der AU-CONNECTOR wurde als Antwort auf die Anforderungen von Laboratorien nach Arbeitsplatzkonsolidierung, schnellerem Probentransfer zwischen den Geräten und erweiterten Testmöglichkeiten bei individuellen Proben entwickelt. Beispielhafte Kombinationen sind zwei AU2700-Systeme für die Klinische Chemie, zwei AU3000i-Immunchemie-Systeme oder je eines von beiden mit dem AU-CONNECTOR gekoppelt.

sep
sep
sep
sep

Damit alle angeschlossenen Analysensysteme ihrem vollen Potenzial entsprechend arbeiten, nutzt der AU-CONNECTOR intelligentes Probenmanagement und die Fähigkeit zur Vorsortierung von Proben. Dabei werden Racks mit vorsortierten Proben zu einer großen Rack-Pufferzone auf dem Sortierer befördert, so dass ein kontinuierliches Laden von Proben auch während der Spitzenzeiten gewährleistet ist.

Laut Dr. Harm Vitzthum, Produktmanager für Laborautomation bei Olympus, selektiert der AU-CONNECTOR jedes mit einem Barcode versehene Probenröhrchen von den Standard-Laderacks und führt diese dem entsprechenden Analysensystem zu. Währenddessen überwacht er alle angeschlossenen Systeme: „Die Software ermöglicht Anwendern volle Kontrolle aller angeschlossenen Analysensysteme über eine einzige grafische Benutzer- oberfläche. Proben werden automatisch und zeitoptimiert zu dem entsprechenden Analysensystem transportiert. Insgesamt kann der AU-CONNECTOR mehr als 600 Proben pro Stunde im Sortierbereich bewältigen und behält dabei seine volle Notfall-Fähigkeit. Das macht ihn ideal für die Nutzung mit Analysensystemen, die einen hohen Durchsatz haben, wie etwa der AU3000i oder der AU2700.“

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Die Software CKX-CCSW dient zur schnellen, exakten Ermittlung der Konfluenz und ergänzt das CKX53 Zellkultur-Mikroskop und den Zellzähler Modell R1.

ZellkulturenSoftware zur Ermittlung der Konfluenz

Grobes Abwägen und fehlende Standards führen immer wieder dazu, dass die Konfluenz von Zellkulturen falsch eingeschätzt wird. Eine neue Software-Lösung von Olympus bietet hier Abhilfe.

…mehr

NewsLaborautomation von Olympus immer erfolgreicher

Olympus gelingt in der Laborautomation endgültig der Marktdurchbruch in Deutschland. Nur vier Jahre nach Einführung der OLA2500 konnte das Unternehmen hier das 100.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Ein alternatives Konzept zur Testung von Nanomaterialien: Crack the Egg

Ein alternatives Konzept zur Testung von...Crack the Egg

Hühnereier, eingebettet in ein Stufenkonzept mit klassischen Zellexperimenten, werden an der Uni Jena als Alternative zu Tierversuchen und zur zweidimensionalen Zellkultur eingesetzt. Die Sicherheit von Nanomaterialien kann so untersucht werden.

…mehr
Hochdruckanlage

Hochdruckanlage HPL6Hoher Anspruch an Zellaufschluss

Zellmembranen schützen, alltagstaugliche Handhabung, leichte Reinigung – die Anforderungen einer Arbeitsgruppe am Biochemischen Institut der Uni Zürich an ein neues Zellaufschlusssystem waren hoch.

…mehr
Kühlbrutschränke

KühlbrutschränkeTemperaturbereich von 4 bis 60 °C

Die jetzt auch in Europa erhältlichen neuen Thermo Scientific Kühlbrutschränke gewährleisten dank leistungsfähiger Kompressortechnologie optimale Bedingungen für Anwendungen, die stabile Temperaturen ober- oder unterhalb der Raumtemperatur erfordern.

…mehr
Anzeige

Bildergalerien bei LABO online

Anzeige

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

Anzeige
Anzeige

Mediaberatung