CO2-Inkubatoren HERAcell i

Mit kurzer Feuchteerholzeit

Thermo Fisher Scientific hat mit der Thermo Scientific HERAcell-i-Serie kürzlich eine neue Modellreihe von CO2-Inkubatoren vorgestellt. Die ContraCon-Dekontaminationsroutine dieser Geräte eliminiert mit feuchter Hitze über Nacht jegliche Kontamination in der Kammer. Alle Einbauten können dabei im Gerät verbleiben. Die HERAcell-i-Serie ist wahlweise mit einem Innenraum aus poliertem Edelstahl oder mit antimikrobieller Vollkupferausstattung erhältlich.

Das iCAN-Touchscreen-Bedienfeld erlaubt die Überwachung und Steuerung aller wichtigen Inkubationsparameter und trägt so zum Erfolg der Kultivierungsprozesse bei; Anwendungsprotokolle und Verlaufskurven werden übersichtlich angezeigt. Laut Hersteller ist die Feuchteerholzeit fünfmal kürzer als bei vergleichbaren Inkubatoren. Die mit einem Kammervolumen von 150 oder 240 Litern erhältlichen Geräte sind mit zahlreichen Optionen und Zubehörteilen lieferbar, wie Wärmeleitfähigkeitssensor oder patentiertem Doppelstrahl-Infrarotsensor oder mehrtüriger Gasblende ermöglicht. Für hypoxische oder hyperoxische Bedingungen sind die Geräte optional mit zwei O2-Regelbereichen erhältlich.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Automationsspitzen

Über 300 Automationsspitzen

Thermo Scientific Automationsspitzen sind für nahezu alle Liquid-Handling-Workstations verschiedenster Hersteller erhältlich. Die passgenauen Spitzen stehen für höchste Präzision, außerordentliche Linearität und geringe Variationskoeffizienten.

mehr...

Mikroplatten-Pipette

Manuell, aber mit Servomotor

Die Viaflo 96/384 Mikroplatten-Pipetten wurden für  Anwendungen  wie ELISA, PCR, Nukleinsäure- und Proteinextraktion entwickelt und optimiert. Mit ihrer intuitiven manuellen Bedienung erlauben diese Systeme die Übertragung ganzer Platten in einem...

mehr...
Anzeige

The Power of Multiomics

Erfahren Sie in unserem White Paper „Unlocking the Power of Multiomics“ wie die Verknüpfung von Lipidphenotyp und Genotyp geholfen hat Herzkreislauferkrankungen besser vorherzusagen.

mehr...

Einweg-Mahlbecher

Arzneimittel ICH Q3D-konform prüfen

Ab Dezember 2017 muss die ICH Q3D „Guideline for Elemental Impurities“ für bereits auf dem Markt befindliche Arzneimittel umgesetzt und die Überwachung der Schwermetallbelastung auf eine spezifische quantitative Kontrolle umgestellt werden.

mehr...
Anzeige

Transfektionsreagenz

Gen-Silencing

Fuse-It-siRNA ist ein Transfektionsreagenz für schnelles und effizientes Gen-Silencing. Auch in sensitiven und schwierig zu transfizierenden Zellen, wie z.B. primären Keratinozyten, beweist es hohe Biokompatibilität.

mehr...

Killerzellen

Medium für die Kultivierung

Mit dem neuen NK MACS® Medium ermöglicht Miltenyi Biotec die spezifische Kultivierung von menschlichen natürlichen Killerzellen, den sogenannten NK-Zellen. Mit diesem Zellkulturmedium kann der Anwender von voll funktionsfähigen Zellen profitieren,...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Perfekte GCMS-Ergebnisse dank Shimadzu NX-Technologien
Shimadzu erweitert die Singlequad- und Triplequad-GCMS um den Gaschromatographen GC-2030. Damit werden Analysen präziser, Wartungsarbeiten vereinfacht und die Geräteauslastung maximiert.

Zum Highlight der Woche...