NanoLC-System cHiPLC-nanoflex

Neue Eksigent Chip-Technologie für die NanoLC

Eksigent hat eine neue Chip-Technologie für die NanoLC entwickelt, die die Überlegenheit der Methode gegenüber konventioneller LC weiter ausbaut. Bessere Reproduzierbarkeiten, höherer Durchsatz bei einfacher Handhabung und hoher Sensitivität beschreiben die Vorzüge dieser Innovation.

Das neue cHiPLC™-nanoflex-System ist eine Docking-Station für bis zu drei Microfluidic-Chips. Die Kombination der drei Chips mit einem 10-Port-Ventil ermöglicht den problemlosen Wechsel zwischen verschiedensten analytischen Techniken wie Trapping und Elution oder Direktinjektion auf einer oder zwei Säulen.

Die Chips enthalten entweder eine Trapping-Säule oder eine NanoLC-Trennsäule. Fused-Silica-Kapillaren mit verschiedenen C18-Materialien stehen hierfür zur Verfügung. Vorhandene Methoden können direkt übertragen werden. Spezielle Herstellungsverfahren gewährleisten eine hervorragende Reproduzierbarkeit von Säule zu Säule. Mit patentierten Steckverbindungen können die Chips einfach, schnell und totvolumenfrei in das nanoflex-System eingesteckt bzw. ausgetauscht werden.

Das cHiPLC™-nanoflex System kann in Verbindung mit allen NanoLC-Pumpen von Eksigent und beliebigen Massenspektrometern eingesetzt werden und ist einfach nachrüstbar.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Mikroplatten-Pipette

Manuell, aber mit Servomotor

Die Viaflo 96/384 Mikroplatten-Pipetten wurden für  Anwendungen  wie ELISA, PCR, Nukleinsäure- und Proteinextraktion entwickelt und optimiert. Mit ihrer intuitiven manuellen Bedienung erlauben diese Systeme die Übertragung ganzer Platten in einem...

mehr...

Einweg-Mahlbecher

Arzneimittel ICH Q3D-konform prüfen

Ab Dezember 2017 muss die ICH Q3D „Guideline for Elemental Impurities“ für bereits auf dem Markt befindliche Arzneimittel umgesetzt und die Überwachung der Schwermetallbelastung auf eine spezifische quantitative Kontrolle umgestellt werden.

mehr...
Anzeige

Transfektionsreagenz

Gen-Silencing

Fuse-It-siRNA ist ein Transfektionsreagenz für schnelles und effizientes Gen-Silencing. Auch in sensitiven und schwierig zu transfizierenden Zellen, wie z.B. primären Keratinozyten, beweist es hohe Biokompatibilität.

mehr...

Killerzellen

Medium für die Kultivierung

Mit dem neuen NK MACS® Medium ermöglicht Miltenyi Biotec die spezifische Kultivierung von menschlichen natürlichen Killerzellen, den sogenannten NK-Zellen. Mit diesem Zellkulturmedium kann der Anwender von voll funktionsfähigen Zellen profitieren,...

mehr...
Anzeige