Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Life Sciences> Genomics/Proteomics> Produkt-Innovationen> „PathFinder“ für Klinische Proben

Probenmanagementsystem PathFinder„PathFinder“ für Klinische Proben

Eines der flexibelsten Systeme für die Laborautomation bietet nach eigenen Angaben derzeit die Firma Hettich. Denn die Systeme PathFinder 350S und 900 eröffnen kleinen Zentrallabors und großen Einsendelabors gleichermaßen interessante Möglichkeiten. Vom Einsatz des automatischen Probensortiergeräts PathFinder 350S (ca. 350 Proben/h) profitieren kleine Laboratorien mit geringem Probenaufkommen. Das kompakte Sortiergerät beansprucht wenig Platz und ist bequem auf einem Labortisch zu betreiben. Mit der Track-and-Trace-Funktion können Position und Bearbeitungsstatus der Proben zu jeder Zeit abgefragt werden.

sep
sep
sep
sep
Probenmanagementsystem PathFinder: „PathFinder“ für Klinische Proben

Fast alle gängigen Röhrchentypen mit 11...17 mm Durchmesser und 63...120 mm Länge können verarbeitet werden. Das System identifiziert die Röhrchen mittels Barcode, anhand ihrer Abmessungen und der Farbe der Kappen, sortiert sie nach Bestimmungsort (Analyse, Archiv, etc.), mustert sie gegebenenfalls als fehlerhaft aus oder bearbeitet sie gesondert, wenn sie als Notfallproben an der dafür vorgesehenen Annahmestelle eingebracht werden.

Anzeige

Das Probenmanagementsystem PathFinder 900 (ca. 1100 Proben/h) ist auf die Anforderungen von Hochdurchsatz-Laboratorien zugeschnitten. Indem es die Proben sortiert, decappt, aliquotiert und wieder verschließt, automatisiert es alle Arbeitsschritte der Prä- und Postanalytik. Sein hohes Maß an Flexibilität beruht in erster Linie auf seinem modularen Aufbau. Die einzelnen Module (Sortierer, Decapper, Aliquotierer, Recapper) sind dabei selbstständige, aber nicht getrennte Einheiten. Sie sind ins Gesamtsystem integriert. Geht ein Modul auf Störung, werden die Röhrchen an ihm vorbeigeleitet. Das hat den Vorteil, dass nicht das ganze System still steht. Während das Problem im betroffenen Teil behoben wird, läuft der übrige Betrieb weiter.

Anzahl und Position der Racks können frei zugeordnet werden. Ebenso sind die Ein- und Ausgangsfelder benutzerdefiniert konfigurierbar. Sind Konfigurationsänderungen erforderlich, benötigt man dazu nicht mehr als 5 min, so der Hersteller.

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Kleinzentrifuge EBA 270: Mit Ausschwingrotor

Kleinzentrifuge EBA 270Mit Ausschwingrotor

Mit der EBA 270 bietet die Firma Hettich jetzt eine neue Kleinzentrifuge mit Ausschwingrotor an.

Das Gerät, das speziell für Arztpraxen entwickelt wurde, kann gebräuchliche Blutabnahmegefäße und Urinröhrchen bis zu einem Volumen von 15 ml bei einer max.

…mehr
Internet-Schaufenster: Die Internet-Adresse des Monats Mai 2010

Internet-SchaufensterDie Internet-Adresse des Monats Mai 2010

In diesem Internet-Schaufenster wollen wir die Homepage der Firma Andreas Hettich mit Sitz in Tuttlingen näher unter die Lupe nehmen. Das Produktprogramm umfasst Zentrifugen, Kühlinkubatoren, Laborautomatisierung, Ultra-Tiefkühlgeräte und Vakuumkonzentratoren. Das 1904 von Andreas Hettich gegründete Unternehmen hat heute über 300 Mitarbeiter weltweit.…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Mikroplatten-Pipetten

Mikroplatten-PipetteManuell, aber mit Servomotor

Die Viaflo 96/384 Mikroplatten-Pipetten wurden für  Anwendungen  wie ELISA, PCR, Nukleinsäure- und Proteinextraktion entwickelt und optimiert. Mit ihrer intuitiven manuellen Bedienung erlauben diese Systeme die Übertragung ganzer Platten in einem einzigen Arbeitsschritt.

…mehr
Labormühle

Einweg-MahlbecherArzneimittel ICH Q3D-konform prüfen

Ab Dezember 2017 muss die ICH Q3D „Guideline for Elemental Impurities“ für bereits auf dem Markt befindliche Arzneimittel umgesetzt und die Überwachung der Schwermetallbelastung auf eine spezifische quantitative Kontrolle umgestellt werden.

…mehr
Transfektionsreagenz

TransfektionsreagenzGen-Silencing

Fuse-It-siRNA ist ein Transfektionsreagenz für schnelles und effizientes Gen-Silencing. Auch in sensitiven und schwierig zu transfizierenden Zellen, wie z.B. primären Keratinozyten, beweist es hohe Biokompatibilität.

…mehr
Anzeige
Anzeige

Bildergalerien bei LABO online

Anzeige

Nichts mehr verpassen!

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

Anzeige
Anzeige

Mediaberatung