Reinstwassersystem Osmotron Pro

Sparsamer und eleganter

Vor über zehn Jahren präsentierte Christ den Osmotron – die erste vormontierte Anlage mit allen Prozess-Stufen auf einem Rahmen für die Produktion von Pharma-Wasser. Heute sind weltweit mehr als 700 dieser Systeme in Betrieb. Jetzt gibt es mit dem Osmotron Pro eine komplett überarbeitete Gerätebaureihe.

Der neue Osmotron Pro von Christ präsentiert sich im funktionalen Design und zeichnet sich insbesondere durch hohe Energieeffizienz sowie seine ergonomische Bauart und unkomplizierte Wartung aus.

Alle Anlagen-Varianten zur Erzeugung von Purified und Highly Purified Water zeichnen sich durch Ergonomie und Energieausbeute aus. Die Bauteile sind optimal zugänglich, was eine vereinfachte Probennahme und problemlose Wartung möglich macht. Die neu gestalteten Ventilknoten-Blöcke ersetzen acht Einzelteile. Dadurch verbessert sich die Durchströmung und Entleerbarkeit dieser Komponenten, was den Dokumentations- und Validierungsaufwand deutlich verringert. Höchste mikrobiologische Sicherheit garantiert die intelligente und vereinfachte Prozess-Führung mit kürzester Distanz zwischen Wasserein- und -austritt. Das neue Rahmenkonzept mit integrierter Abwasser-Führung sorgt darüber hinaus für eine optimale Trennung der Medien.
Neuartige Horizontal- und Vertikalrastereinteilungen sowie die Flecken abweisende Pulverbeschichtung nach BN108 verleihen den Anlagen ein funktionales, klares und aufgeräumtes Design. Alle qualitätsrelevanten Probennahmen sind in ein Tableau integriert. Die Windows-basierte Liprocontrol-Software kann zudem auf allen Visualisierungssystemen (z.B. Siemens, Rockwell) eingesetzt werden und passt den Betrieb automatisch an Rohwasserschwankungen an, so dass die Anlage auch bei wechselnden Bedingungen vollautomatisch arbeitet. Der Osmotron Pro besteht aus der Verfahrenskombination Enthärtung, Umkehrosmose und der abschließenden Vollentsalzung mittels dem patentierten Septron-EDI-Modul. Die standardisierten, vorgefertigten Edelstahlrahmen sorgen für kürzere Lieferzeiten. Jedes System wird außerdem vor dem Versand vorqualifiziert und einem vollständigen FAT-Test in Anwesenheit des Kunden unterzogen.

Anzeige

Durch die optional erhältliche Konzentratstufe kann die Ausbeute bis auf 90 % gesteigert werden. Eine neuartige Härtemessung ohne Indikatorverbrauch ermöglicht zudem eine vollautomatische Anpassung der Enthärterzyklen an die jeweilige Rohwasserhärte. Dadurch lassen sich je nach Wasserqualität 15…30 % Salz und Abwasser einsparen. Die Gerätereihe ist standardmäßig mit Kapazitäten von 500…6000 l/h verfügbar.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Mikroplatten-Pipette

Manuell, aber mit Servomotor

Die Viaflo 96/384 Mikroplatten-Pipetten wurden für  Anwendungen  wie ELISA, PCR, Nukleinsäure- und Proteinextraktion entwickelt und optimiert. Mit ihrer intuitiven manuellen Bedienung erlauben diese Systeme die Übertragung ganzer Platten in einem...

mehr...

Einweg-Mahlbecher

Arzneimittel ICH Q3D-konform prüfen

Ab Dezember 2017 muss die ICH Q3D „Guideline for Elemental Impurities“ für bereits auf dem Markt befindliche Arzneimittel umgesetzt und die Überwachung der Schwermetallbelastung auf eine spezifische quantitative Kontrolle umgestellt werden.

mehr...

Transfektionsreagenz

Gen-Silencing

Fuse-It-siRNA ist ein Transfektionsreagenz für schnelles und effizientes Gen-Silencing. Auch in sensitiven und schwierig zu transfizierenden Zellen, wie z.B. primären Keratinozyten, beweist es hohe Biokompatibilität.

mehr...
Anzeige

Effizienz und Leistung

Die neue Pioneer mit vielen Funktionen zum intelligenten Betrieb in Ihrem Labor. Mit antistatischem Stab zur Erdung. Weitere Informationen über die Waagen Pioneer PX

 

mehr...

Killerzellen

Medium für die Kultivierung

Mit dem neuen NK MACS® Medium ermöglicht Miltenyi Biotec die spezifische Kultivierung von menschlichen natürlichen Killerzellen, den sogenannten NK-Zellen. Mit diesem Zellkulturmedium kann der Anwender von voll funktionsfähigen Zellen profitieren,...

mehr...
Anzeige