Produkt-NewsEnergiepotentiale

sep
sep
sep
sep

Energiepotentiale

Produkt-News: Energiepotentiale

Kläranlagen sind in den Städten und Gemeinden mit 20% Anteil am kommunalen Stromverbrauch eindeutig größter Einzelverbraucher, vor Schulen, Krankenhäusern, Wasserversorgung, Straßenbeleuchtung etc. Laut Studie des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, und Reaktorsicherheit (Steigerung der Energieeffizienz auf kommunalen Kläranlagen, UFO PLAN 20526307) benötigen 10.200 Kläranlagen in Deutschland 4.400 GWh/a (=^ 4.400.000.000 kwh/a !!). Das entspricht einem spezifischen Verbrauch von 35 kWh/(EW*a) bei 126 Mio. angeschlossenen Einwohnerwerten.
Die Studie belegt eine mögliche Halbierung des Stromverbrauchs auf 2.300-2.500 GWh/a bei 18-20kWh/(EW*a). Die Eigenstromerzeugung aus Faulgas soll mit relativ geringem Aufwand von 865 auf 3.700GWh/a vervierfacht werden.
In Hinblick auf die Novellierung der Abwasserverordnung bzw. Umsetzung mit Hilfe von Eigenkontrollverordnungen bezüglich der Energieeffizienz in Kläranlagen sollen u.a. Grenz- bzw. Toleranzwerte für den spezifischen Stromverbrauch sowohl für die gesamte Kläranlage bzw. einzelne wichtige Verbrauchergruppen vorgegeben werden.
Bei all diesen Planungen darf nicht vergessen werden, dass die Energieotimierung nicht primäres Ziel der Abwasserreinigung ist. Vorrang hat die Einhaltung von Grenzwerten und die Aufrechterhaltung eines geordneten Betriebes.
Die Bemühungen um Energieeinsparungen sollen vorrangig auf die oberen Größenklassen (Anlagen >10.000 EW) konzentriert werden.
Bei fast allen Kläranlagen (außer Tropfkörper) ist die Belüftung mit 50% Anteil am Gesamtstromverbrauch mit Abstand der größte Stromverbraucher.
Für die Energieoptimierung sind vor allem die Regelung der Belüftung und der internen Kreisläufe wichtig. Für letztere sind die Regelung der internen Rezirkulation über
Nitratmessung und die Regelung der Rücklaufschlammführung über Zulaufmenge und/oder Schlammspiegelmessung im Nachklärbecken zu nennen.
Die Studie belegt, dass eine Regelung der Belüftung nach dem Ammoniumgehalt energetisch am günstigsten ist und zu Stromeinsparungen von mind. 5-10% führt und auch für Kläranlagen unter 10.000 EW interessant ist.
Unabhängig von den Absichten der Gesetzgeber werden Konzepte für Energieeinsparungen zukünftig noch mehr in die Planungen auf kommunalen Kläranlagen einfließen.
Erfolgreiche Energieeinsparungen müssen vom Betriebspersonal initiiert oder zumindest mit getragen werden: fachfremde Energieberater sind zu vermeiden.
Unser Haus beschäftigt sich im Bereich Prozessanalytik seit Jahren mit dieser Thematik und erweitert zur Zeit die Produkt- und Dienstleistungspalette bezogen auf Energieoptimierungen.

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Produkt-News: Temperiersystem "Grande Fleur" erweitert die Unistat-Reihe

Produkt-NewsTemperiersystem "Grande Fleur" erweitert die Unistat-Reihe

Der neue Grande Fleur erweitert die Produktreihe der dynamischen Temperiersysteme. Größer als ein Petite Fleur, jedoch kleiner als ein Unistat Tango, bietet der Grande Fleur mehr Leistung zu einem günstigen Preis.

…mehr
Einhänge- und Umwälzthermostate: Neue Produktgruppe bei IKA®

Einhänge- und UmwälzthermostateNeue Produktgruppe bei IKA®

IKA® erweitert sein Sortiment um Einhänge- und Umwälzthermostate. Der Einhängethermostat IC ist ein klassischer Brückenthermostat. HBC 5 und HBC 10 sind Wärmebad- und Umwälzthermostate mit maximal 5 beziehungsweise 10 l Füllvolumen. Mit der abnehmbaren Funkfernbedienung WiCo (Wireless Control) können die Anwender alle wichtigen Parameter auch aus Distanzen bis zu 10 m kontrollieren und steuern.

…mehr
Für Mikrowellen-Aufschlüsse: Glaseinsätze sparen Zeit

Für Mikrowellen-AufschlüsseGlaseinsätze sparen Zeit

CEM hat für die 110-ml-Xpress-Plus-Behälter im Mikrowellen-Laborsystem Mars 6 spezielle Glaseinsätze entwickelt, die nach einmaligem Gebrauch entsorgt werden können oder aber sich in der Spülmaschine schnell und einfach spülen lassen. Damit werden mögliche Memoryeffekte vermieden.

…mehr
Brechungsindex-Detektor: Ideal für die UHPLC

Brechungsindex-DetektorIdeal für die UHPLC

Der Optilab UT-rEX von Wyatt ist ein RI-Detektor, der speziell für die Kopplung an UHPLC-Anlagen konstruiert ist. In diesem Detektor arbeiten besonders abgestimmte, miniaturisierte Komponenten und Hochleistungs-Halbleiter-Photodioden. Bislang war für UHPLC-Anwendungen kein geeigneter RI-Detektor erhältlich.

…mehr
Elektronenmikroskop: REM-Aufnahmen und Mikroanalysen in Minuten

ElektronenmikroskopREM-Aufnahmen und Mikroanalysen in Minuten

Hitachi, weltweit einer der Marktführer im Bereich der Tisch-Elektronenmikroskope, hat beim TM3000 die Leistung nochmals signifikant gesteigert. So bietet das neue TM3030 bis zu 30000-fache Vergrößerung bei drei einfach wählbaren Betriebsmodi mit unterschiedlichen Beschleunigungsspannungen und Elektronenstrahlintensitäten: 5 kV, 15 kV und Analysenmodus.

…mehr

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

LABO bei Facebook und Twitter