Kfz-Abgastests

Emissionen im Fahrbetrieb messen

Mit der neuen M.O.V.E-iS-Produktserie bietet AVL eine komplette und maßgeschneiderte Systemlösung zum Testen von Abgasemissionen im realen Fahrbetrieb an. Die Real Driving Emissions-(RDE-)Gesetzgebung für Pkw in Europa erfordert, dass OEMs Tests auf der Straße mit portablen Emissionsmesssystemen (PEMS) durchführen. Das M.O.V.E-iS-System ist einfach an einer Pkw-Anhängerkupplung zu installieren.

Das M.O.V.E-iS-System zur Emissionsmessung im Fahrbetrieb lässt sich an einer Pkw-Anhängerkupplung installieren.

Die M.O.V.E Gas PEMS iS ist ein kompaktes und portables Messgerät zur Bestimmung der NO/NO2- und CO/CO2-Konzentrationen direkt am Ende des Abgasstranges von Diesel- und Benzinfahrzeugen. Dabei wird laut AVL eine sehr gute Vergleichbarkeit zum heutigen Prüfstandsmess-Equipment erreicht. Um präzise und reproduzierbare Messwerte für die gesamte Bandbreite an „Real Driving Conditions“ gewährleisten zu können, ist eine effiziente Probenaufbereitung notwendig. Mit der AVL M.O.V.E PN PEMS iS wurde ein Produkt entwickelt, das eine hohe Robustheit gegen Einflüsse wie Vibrationen, Temperatur- und Druckschwankungen sowie erweiterte Umgebungsbedingungen (-10 … 45 °C, bis zu 3000 m) aufweist. Aufgrund des erweiterten Sensormessbereichs und des dadurch niedrigen Verdünnungsfaktors kann eine größere Genauigkeit und höchste Reproduzierbarkeit erzielt werden.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige