Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Analytik> Chromatographie> Bestimmung von Gesamtschwefel

Gesamtschwefelbestimmung mit ODOR total S IIBestimmung von Gesamtschwefel

Axel Semrau stellte kürzlich das neue ODOR total S II vor. Das Verfahren, nach dem das Gerät arbeitet, verbindet zwei bewährte Methoden und ermöglicht erstmals eine echte Gesamtschwefelbestimmung. Im ODOR total S II werden sämtliche Schwefelverbindungen in Schwefelwasserstoff (H2S) umgewandelt und anschließend gaschromatographisch im ODOR on-line gemessen.

sep
sep
sep
sep
Gesamtschwefelbestimmung mit ODOR total S II: Bestimmung von Gesamtschwefel

Die erste bewährte Methode zur Gesamtschwefelbestimmung erfasst verschiedene Schwefelverbindungen gaschromatographisch und summiert die gemessenen Schwefelverbindungen per Software zu Gesamtschwefel auf. Geeignet sind besonders Gaschromatographen wie der ODOR on-line, welcher nur Signale für schwefelhaltige Komponenten, nicht aber für andere Substanzen im Gas, erfasst. Dieses Verfahren ist gut geeignet, wenn nur wenige unterschiedliche Schwefelverbindungen vorhanden sind und damit der Kalibrierungsaufwand gering ist.
Bei der zweiten Methode werden alle Schwefelkomponenten vor der Detektion in H2S umgewandelt. Dies erfolgt mittels eines Katalysators und unter Zusatz von Wasserstoff. Im ODOR total S II wird über hochgenaue Massenflussregler (MFC) eine Mischung von Erdgas und Wasserstoff hergestellt. Dieses Gemisch wird über einen heißen Katalysator geleitet, wobei alle Schwefelkomponenten in H2S umgewandelt werden, und zwar auch Komponenten wie Kohlenoxidsulfid (COS).

Anzeige

Vorteil des Verfahrens ist: Durch die Umwandlung in H2S wird auch für eine 100%ige Gesamtschwefelbestimmung nur noch ein Einkomponenten-Kalibriergas benötigt. Dies erleichtert das Handling erheblich und reduziert die Kosten.

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Neue Chronect-SeminareAutomatisierungslösungen für GC, GCMS, LC und LCMS

Die Firma Axel Semrau GmbH & Co. KG veranstaltet in diesem Jahr erstmalig Chronect-Seminare. Wesentliche Bestandteile der routineerprobten Chronect-Lösungen sind PAL-Sampler, Chronos sowie verschiedene Hardware Module. Auf dieser Basis lassen sich komplette Systemlösungen konfigurieren, die optimal auf die jeweilige Anwendung ausgerichtet sind.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Präparative Chromatographie: Alternative zu HPLC- und Flash-Säulen

Präparative ChromatographieAlternative zu HPLC- und Flash-Säulen

Die Firma Gilson hat ihr Programm an Chromatographie- und Aufreinigungssystemen um Zentrilfugalpartitions-Chromatographie-Säulen erweitert. Die Methode ist auch als CPC - Centrifugal Partition Chromatography oder Counter Current Chromatography (CCC) bekannt.

…mehr

Seminar: HPLC-MethodenentwicklungAnalyse therapeutischer Proteine

Dieser Kurs vermittelt umfangreiches Know-how zur Entwicklung von HPLC-Methoden zur Trennung therapeutischer Proteine. Er ist ein Treffpunkt für Methodenentwickler, die ihre Arbeit nach Quality by Design-(QbD-)Grundsätzen gestalten möchten.

 

…mehr
Downsizing der LC-Phasenpartikel: Das Großartige am Kleinen

Downsizing der LC-PhasenpartikelDas Großartige am Kleinen

Die moderne Ultra High Performance Liquid Chromatography UHPLC ermöglicht Drücke bis weit über 1000 bar und treibt damit die Entwicklung der Säulentechnologie in Richtung feinere Trennmaterialien voran.

…mehr
Anzeige

Bildergalerien bei LABO online

Anzeige

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

Anzeige
Anzeige

Mediaberatung