News

analytica China 2008 erwartet Rekordergebnis

Die analytica China 2008 startet ihre vierte Ausgabe mit einer Rekordbeteiligung: 342 Aussteller aus 19 Ländern werden vom 23. bis 25. September 2008 im Shanghai New International Expo Centre in Pudong ihre Produkte und Innovationen aus den Bereichen Analytik, Labortechnik, Diagnostik und Biotechnologie präsentieren. Zur analytica China Conference und dem Sino-German Symposium, das zum ersten Mal parallel zur analytica China Conference statt findet, haben hochkarätige Redner ihre Teilnahme zugesagt. Auch zur "Chemistry World China Lecture" und der "Proteomics Conference" werden internationale Größen der Branche erwartet. Aufgrund des Zuwachses in Ausstellung und Rahmenprogramm werden zur analytica China ¿ die zum ersten Mal parallel zu einer weiteren Veranstaltung der Messe München International, der IFAT China, einer Fachmesse für den Umweltschutz, statt findet ¿ ca. 10000 Besucher erwartet. Auch die vierte Ausgabe der analytica China verspricht ein voller Erfolg zu werden. Mit einer Ausstellungsfläche von 17.000 Quadratmetern werden fast 50 Prozent mehr Hallenfläche belegt sein als bei der Vorveranstaltung 2006. Dabei wartet die Tochterveranstaltung der Weltleitmesse analytica in München nicht nur mit gut gefüllter Hallenfläche auf. Klaus Dittrich, Geschäftsführer der Messe München International freut sich: "Die Zuwächse bei den Ausstellern belegen, dass wir mit der analytica China auf den richtigen Wachstumsmarkt gesetzt haben. Das erfolgreiche Messekonzept der analytica trifft die Bedürfnisse des chinesischen Markts auf den Punkt." Mit der Verbesserung der Lebensstandards in China wird das Thema Lebensmittelhygiene immer wichtiger. Um den Herausforderungen in diesem Bereich zu genügen, spielen analytische Instrumente eine zunehmend bedeutende Rolle. Die dazu auf der analytica China 2008 ausgestellten Technologien und Produkte geben einen Überblick über die neuesten Lösungen in der Lebensmittelindustrie. Das Erdbeben von Sichuan im Mai 2008 hat gezeigt, dass die Lebensmittelanalytik in Krisensituationen eine lebensrettende Rolle spielen kann. Zehn spezielle mit mobilen Lebensmittelanalysegeräten ausgestattete Fahrzeuge sowie 70 Lebensmittel-Schnelltest-Sets wurden im Juni in die vom Erdbeben betroffenen Regionen geschickt. Diese mobilen Analysestationen wurden zum ersten Mal auf der analytica China 2006 vorgestellt und haben seitdem große Aufmerksamkeit erfahren. Aber nicht nur in der Lebensmittelindustrie spielen Analyseverfahren eine wichtige Rolle. Auch aus dem Sportbereich ist die Analytik nicht mehr wegzudenken. Bei den Olympischen Spielen diesen Sommer in Beijing war die Dopingkontrolle ein hochbrisantes Thema. Thermo Fischer und Agilent sind zwei der größten Lieferanten für Dopinganalysegeräte. Als Aussteller auf der analytica China 2008 sind diese Firmen ebenfalls vertreten. Die analytica China Conference, die vom 23.-25. September unter der Federführung der Chinese Chemical Society (CCS) statt findet, widmet sich ebenfalls diesen Themen. Unter dem Motto ¿Analytik von Lebensmitteln und TCM (Traditional Chinese medicines)¿ diskutieren Experten über die Herausforderungen in diesem Bereich. Insgesamt halten 56 hochqualifizierte und bekannte Redner, davon 33 aus China sowie 23 aus aller Welt, Vorträge zu den aktuellen Entwicklungen in der Industrie. Das Sino-German Symposium, das ebenfalls vom 23. bis 25. September und erstmals parallel zur analytica Conference statt findet, bietet Vorträge über die Trends in Forschung und Entwicklung. Insgesamt 21 prominente deutsche und chinesische Wissenschaftler beleuchten aktuelle Aspekte aus den Bereichen Chromatographie, Separation und den neuesten Trends zur Probenanalytik. Mit dem Ziel, die Entwicklung der Proteomenforschung in China zu fördern, findet am 23. September erstmals das Symposium "Proteome: Von der Basis zur Anwendung" im Rahmen der analytica China statt. Die Konferenz wird durch das "Beijing Proteome Research Center" unter dem Vorsitz des technischen Direktors, Professor Qian Xiaohong, organisiert. Zu den Vorträgen in Form von Fallstudien, die den Fokus auf Neue Technologien im Bereich der Proteome sowie neue Entwicklungen im Bereich der Anwendungen richten, werden 200 Teilnehmer erwartet. Ein Forum zur Präsentation und Diskussion von Partnerschaften zwischen Universitäten und Industrie bietet die "Chemistry World China Lecture" der Royal Chemical Society am Nachmittag des 24. September. Britische und chinesische Sprecher beschreiben hier in Vorträgen aktuelle Fallstudien. Die Konferenz findet in diesem Jahr mit Unterstützung der Shanghai Society for Chemistry & Chemical Industry statt. Daneben bieten ein Workshop zum Thema "Equipment Qualification and System Validation in Laboratories" sowie das Exhibitor Forum tiefere Einblicke in ganz spezielle Themenbereiche. Die analytica China ist eine Tochtermesse der analytica in München, die seit 1968 die Analytik-, Labortechnik- und Biotechnologie-Branche abbildet und dieses Jahr zum 21. Mal statt fand. In 2002 wurde die analytica China in Shanghai und in 2003 die analytica Anacon India ins Leben gerufen, um die beiden größten Wachstumsmärkte für analytische Lösungen und Labortechnik in Asien mit eigenen Messeveranstaltungen zu adressieren. Im März 2009 findet zum ersten Mal die neu gegründete analytica Vietnam satt, um den Bedürfnissen des aufstrebenden Landes Vietnam gerecht zu werden. Um die Anforderungen des chinesischen Marktes optimal zu erfüllen, arbeitet die Messe München eng mit einem Netzwerk von starken chinesischen Partnern zusammen. Dazu zählen die Beijing Conference and Exhibition of Instrumental Analysis (BCEIA), die Chinese Chemical Society (CSS), die China Association for Instrumental Analysis sowie die China National Scientific Instruments & Material Import-Export Corporation (CSIMC) und die China Association for Instrumental Analysis (CAIA). Zudem berät ein Fachbeirat die Messe München bei der Gestaltung der analytica China, der sich aus Vertretern chinesischer Universitäten und Hersteller sowie internationaler Großunternehmen der Branche zusammensetzt. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.analyticachina.com.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Raman-Spektroskopie

Metrohm übernimmt B & W Tek

Die Metrohm AG aus Herisau, Schweiz, und B & W Tek aus Newark, Delaware, USA, haben die Akquisition von B & W Teks Spectroscopy Solution Business, B & W Tek LLC, sowie mehrerer ausländische Tochtergesellschaften bekannt gegeben.

mehr...
Anzeige

Pharma 4.0

Auszeichnung für Werum IT Solutions

Werum IT Solutions ist von APAC CIO Outlook als einer der „Top 10 Pharma & Life Science Solution Providers 2018“ ausgezeichnet worden. Der Preis wird an Unternehmen vergeben, die mit technologischen Weiterentwicklungen erfolgreich die...

mehr...