Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Wirtschaft + Wissenschaft> Archiv>

Das Frankfurter Start-up Aidcure hat den Science4Life Venture Cup 2017 gewonnen.

TeilnehmerrekordScience4Life Venture Cup 2017

Nah am Menschen, visionär in den Zielen - die Gründerteams des Science4Life Venture Cup 2017 arbeiten an bedarfsorientierten und innovationsstarken Geschäftsvorhaben. Teams aus Forschungsinstituten und Universitäten aus dem gesamten Bundesgebiet sorgten zudem mit ihrer zahlreichen Teilnahme am Businessplan-Wettbewerb von Science4Life für einen erneuten Rekord.

sep
sep
sep
sep
Die Gewinner des Science4Life Venture Cup 2017 und Gewinner des Science4Life Energy Cup mit den Schirmherren der Initiative. (Bild: obs/Science4Life e.V.)

Die Schirmherren Tarek Al-Wazir, Hessischer Staatsminister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung und Prof. Dr. Jochen Maas, Geschäftsführer Forschung & Entwicklung der Sanofi-Aventis Deutschland GmbH äußerten sich hoch erfreut und würdigten die Gewinner für ihre Spitzenleistungen. Erstmalig wurde in diesem Jahr auch ein Spezialpreis für den besten Businessplan im Bereich Energie vergeben. Der Science4Life Energy Cup, der gemeinsam vom Hessischen Wirtschaftsminister und der Viessmann Group gesponsert wird, dient der gezielten Förderung von Gründern mit Geschäftsideen, die die Energiewende voranbringen.

Anzeige

In diesem Jahr wurde bei Science4Life mit 529 Teilnehmern und 72 eingereichten Businessplänen aus den Branchen Life Sciences, Chemie und Energie ein neuer Rekord aufgestellt. Mehr als die Hälfte aller Gründerteams hatten zu Beginn die Ideen-, Konzept-, und abschließende Businessplanphase des Wettbewerbs durchlaufen. Besonders Gründer mit Innovationen in Diagnostik und Medizintechnik nutzten das Angebot, ihre Businesspläne von einem unabhängigen Expertengremium prüfen zu lassen. Etwa ein Drittel der Businesspläne drehen sich um das Thema Energie und hier vor allem um die Themenfelder Energiespeicherung und -Effizienz.

Den Science4Life Energy Cup gewann das Darmstädter Unternehmerteam Adaptive Balancing Power GmbH. Das komplexe Produkt, ein Energiespeicher, der kostengünstiger, als beispielsweise Batterien, und verschleißfrei zwischen Energieerzeugung und Verbrauch ausgleicht, ist ein wertvoller Beitrag zum Gelingen der Energiewende. 

Innovationen in den Life Sciences

Die fünf prämierten Innovationen aus den Life Science-Branchen stellen vor allem den Patienten in den Mittelpunkt. Die Heilung der Rheumatoiden Arthritis mit Hilfe eines neuen personalisierten Immuntherapeutikums hat sich das Gewinnerteam Aidcure aus Frankfurt zur Aufgabe gemacht. Im Gegensatz zu den bisher auf dem Markt verfügbaren Medikamenten bietet diese Therapie ein "Reset" des fehlprogrammierten Immunsystems und könnte erstmalig Arthritis heilen.

Das von der Fasciotens GmbH aus der Praxis entwickelte Gerät bedient sich einer einfachen Idee mit lebensrettender Wirkung: Verschiedene Erkrankungen, wie schwere Infektionen, Komplikationen oder Verletzungen bedingen die Notwendigkeit, eine lange Zeit nach der Operation, einen Bauch offen belassen zu müssen. Das daraus resultierende Zurückweichen der Bauchdecke erschwert einen späteren Bauchverschluss oder macht diesen unmöglich. Mit fasciotens® wird die Bauchdecke bei eröffnetem Bauchraum angespannt und ermöglicht somit den zeitnahen Bauchverschluss.

Das Gewinnerteam Ferrosens revolutioniert die Diagnostik von Eisenmangel, der weltweit häufigsten Mangelerscheinung. Durch das patentierte Gerät FIDscreen wird Eisenmangel erstmals ohne Blutentnahme schnell und zuverlässig nachgewiesen. Dies erlaubt ein flächendeckendes Screening in Kinderarztpraxen wie auch den Einsatz in Kliniken.

Eine Verwechslung von Proben in Laboren kann für Patienten lebensgefährlich werden. Die bayerische Inveox GmbH umgeht den fehleranfälligen Faktor des manuellen Umgangs mit Proben mit der Entwicklung eines vollautomatisierten, vernetzten Labors für pathologische Institute.

Ebenfalls einen Gewinnerplatz konnte sich das Gründerteam Tubulis Technologies mit ihrer innovativen Tub-tag® Technologie, einem molekularen Kleber für die Onkologie, sichern. Damit wird erstmals die stabile Anheftung von Chemotherapeutika an tumorspezifische Antikörper zur nebenwirkungsärmeren und gleichzeitig effektiveren Krebsbehandlung ermöglicht.

Den "frischen Wind", den die Entrepreneure in die großen Geschäftskonzerne bringen, weiß auch Forschungsgeschäftsführer von Sanofi in Deutschland Prof. Dr. Jochen Maas zu schätzen: "Die Gründer lehren uns, Dinge von einer ganz anderen Perspektive aus zu betrachten. Dies ist zudem wichtig, um neue Innovationen zu schaffen, zusammen zu arbeiten. Das ist unser Ansatz bei Sanofi und deshalb unterstützen wir auch Science4Life", so Maas. Das Thema Energie hat auch bei Sanofi einen hohen Stellenwert: "Wir unterstützen die Bemühungen, die globale Erderwärmung unter zwei Grad Celsius zu halten und wollen die Gesundheitsfolgen des Klimawandels begrenzen. Gerade deshalb ist es für uns alle wichtig, dass die Gründer nie den Mut und Elan verlieren und trotz möglicher Höhen und Tiefen weiter forschen. Es wird nicht immer leicht sein, aber mit ein wenig Ausdauer gehen auch die schwierigen Zeiten vorbei."

Die Gewinner des Science4Life Venture Cup 2017:

  • 1. Platz: Aidcure (Frankfurt)
  • 2. Platz: Inveox GmbH (Garching bei München)
  • 3. Platz: Fasciotens® GmbH (Köln)
  • 4. Platz: Tubulis Technologies (Berlin & München)
  • 5. Platz: Ferrosens (München)

Die Plätze 6 bis 10 in alphabetischer Reihenfolge:

  • Crystalsfirst (Marburg)
  • Dynabind GmbH (Dresden)
  • Infrasolid GmbH (Dresden)
  • Mirdetect GmbH (Bremen)
  • OrganiX (Jena)

Der Gewinner des Spezialpreises Science4Life Energy Cup 2017:

  • Adaptive Balancing Power GmbH (Darmstadt)

Die nächste Wettbewerbsrunde startet am 1. September 2017.
Gründerteams sind eingeladen, ihre Geschäftsidee zur Bewertung abzugeben und von den Vorzügen der Science4Life Familie zu profitieren. Detaillierte Informationen zu Bewerbung und Verfahren stehen unter www.science4life.de zur Verfügung. 

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Logo Fuer-Gruender.de

Künftiger Mittelstand?Top 50 Start-ups des Jahres 2017

Das Onlineportal Für-Gründer.de hat 176 Gründerwettbewerbe in Deutschland im Jahr 2017 analysiert und auf der Basis der dort 752 prämierten Start-ups die Top 50 Start-ups des Jahres gekürt. Auf Platz Eins: ein Medizintechnikunternehmen, das sich auf die Laborautomatisierung fokussiert. 

…mehr
Signet Achema 2018

Potenzielle Unternehmer und Start-up-GründerGroße Resonanz beim Achema-Gründerpreis 2018

21 potenzielle Unternehmer und Start-up-Gründer haben zum Stichtag ihre Businesspläne für den Achema-Gründerpreis eingereicht. Das Spektrum reicht von analytischen Verfahren für Produktion und Medizin über Rohstoffrückgewinnung aus Klärschlamm oder Solarzellen bis zu digitalen Lösungen für die Prozessindustrie. 

…mehr

Science4Life Venture CupFür Gründungswillige: Start frei für die Konzeptphase

Beim Businessplanwettbewerb „Science4Life Venture Cup“ können Start-ups aus den Bereichen Life Sciences, Chemie und Energie noch bis 12. Januar 2018 das Konzept für ihr Geschäftsmodell einreichen.

…mehr
StartGreen Award 2017 - Hölzerne Krone

StartGreen Award 2017Bundesumweltministerium zeichnet grüne Startups aus

Im Bundesumweltministerium wurden grüne Startups und erstmals auch nachhaltige Schülerfirmen mit dem StartGreen Award ausgezeichnet. Mit dem Wettbewerb soll die grüne Gründerszene vernetzt werden.

…mehr

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Science4Life Venture Cup

Science4Life Venture Cup 2016Gewinner der Konzeptphase prämiert

Ein Medikament gegen Grippe, ein Stromgenerator im Würfelzuckerformat und ein hochempfindliches Sensorsystem für die Biomedizin: Das sind nur drei von zehn Geschäftskonzepten, die beim Science4Life Venture Cup ausgezeichnet wurden.

…mehr
Anzeige

Mediadaten 2018

LABO Einkaufsführer

Produktkataloge bei LABO

Produktkataloge zum Blättern


Hier finden Sie aktuelle Blätter-Kataloge von Herstellern aus der Branche. Einfach durchblättern oder gezielt nach Stichwort suchen!

Anzeige

LABO Web-Guide 2016 als E-Paper

LABO Web-Guide 2016

Web-Guide 2016


- Stichwortregister

- Firmenscreenshots

-Interessante Webadressen aus dem Labor

Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

LABO bei Facebook und Twitter