Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Wirtschaft + Wissenschaft> Archiv> Imperial College Healthcare NHS Trust wählt Leica Microsystems als Anbieter automatisierter IHC-Plattformen

NewsImperial College Healthcare NHS Trust wählt Leica Microsystems als Anbieter automatisierter IHC-Plattformen

Mit fast 120000 Proben pro Jahr bewältigt der Imperial College Healthcare NHS Trust eines der größten Arbeitsvolumen im Bereich der Immunhistochemie/In-situ-Hybridisierung (IHC/ISH) in Großbritannien. Der Trust hat das BOND System von Leica Microsystems für anspruchsvolle IHC- und ISH-Färbungen bei den Zellpathologie-Services an seinen Kliniken in Hammersmith und Charing Cross sowie am St Mary¿s Hospital ausgewählt. Diese Kliniken sind der medizinischen Fakultät des Imperial College London angegliedert, das 2011 von der Zeitschrift Times Higher Education in Zusammenarbeit mit Thomson Reuters als eine der zehn besten Universitäten weltweit bewertet wurde.

sep
sep
sep
sep
News: Imperial College Healthcare NHS Trust wählt Leica Microsystems als Anbieter automatisierter IHC-Plattformen

Der Trust hat vor kurzem zehn neue Leica BOND Systeme installiert, die für ein breites Spektrum von Tests erhöhten Durchsatz und einheitlichere Färbeergebnisse liefern. Dazu Donna Horncastle, Laborleiterin im Bereich Zellpathologie am Hammersmith Hospital: "Die Zellpathologie-Services innerhalb des Trusts sind auf drei separate Labore verteilt, von denen jedes verschiedene Spezialgebiete abdeckt. Zur Standardisierung unserer Abläufe - wie auch zur Bereitstellung einheitlicherer Service- und Unterstützungsleistungen in allen Laboren - wollten wir bei IHC und ISH im Routine- und Forschungsbereich auf vollautomatische Immunfärbung umstellen. Im Rahmen eines umfangreichen Ausschreibungsverfahrens konnte Leica Microsystems für unseren Bedarf die beste Lösung anbieten, bei der eine hohe Färbequalität mit hohem Durchsatz kombiniert ist."

Anzeige

"Die Installation der BOND Systeme verlief in allen drei Laboren reibungslos, sodass der Service während der Umstellungsphase kaum beeinträchtigt war. Die Färbequalität der Systeme hat uns sehr beeindruckt. Diese Geräte ermöglichen auch eine erhebliche Steigerung der Effizienz, sodass Mitarbeiter ihre Arbeitszeit effektiver nutzen können. Wir sind nicht mehr auf Stapelverarbeitung angewiesen, wodurch sich die Bearbeitungszeiten verkürzen und die Arbeitsabläufe optimiert werden."

Seit der Einführung der Leica BOND Produktfamilie auf dem IHC-Markt konnten Labore für anatomische Pathologie von ihrer ständigen Weiterentwicklung profitieren. Mit hoher Detektionsempfindlichkeit, Optimierung von Arbeitsabläufen und flexiblen Benutzeroberflächen hat sich das BOND Programm als branchenführende Plattform für die Immunhistochemie etabliert. In Kombination mit einer breiten Palette von Novocastra Antikörpern und begleitenden Diagnostika für HER2 IHC und HER2 FISH bieten die BOND Systeme den Goldstandard in Bezug auf Flexibilität und Qualität, der auch den hohen Ansprüchen einer führenden akademischen Einrichtung wie des Imperial College genügt.

Dazu Chris Rhoades, Global Product Manager für BOND Systeme: "Wir sind sehr glücklich über den Auftrag des Imperial College NHS Trust und freuen uns auf die Zusammenarbeit bei der Bereitstellung hochwertiger und kosteneffizienter Services in Klinik und Forschung."

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Konfokalmikroskopie

KonkofalmikroskopieDie wahre Natur der Probe auf Anhieb erkennen

Leica Microsystems bringt für die Konfokalplattform Leica TCS SP8 die HyVolution-Technologie für konfokale Höchstauflösung auf den Markt und erweitert damit das Bildgebungs-Portfolio jenseits der Beugungsgrenze.

…mehr

NewsLeica erwirbt Vertriebsrechte für Produkte der früheren Vision Biosystems

Eine verstärkte europäische Vertriebsorganisation zur effizienten Unterstützung seines Pathologie- und Diagnostikgeschäftes das strebt Leica Microsystems mit dem Erwerb der Vertriebsrechte für Produkte der früheren Vision BioSystems im schwedischen Markt an. Leica Microsystems in Wetzlar, einer der Weltmarktführer in Mikroskopie und Pathologie/Diagnostik, und die schwedische Firma Immunkemi mit Sitz in Stockholm gaben diese Vereinbarung am 1. Oktober 2007 bekannt.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Start-up aus der WissenschaftVon der Idee zum Geschäftsmodell

Eine gute Idee aus der Wissenschaft kann zu einem erfolgreichen Geschäftsmodell werden. Die BAM unterstützt Gründerteams auf dem Weg zum eigenen Unternehmen.

…mehr
mediale Frontalpol (rot) ist bei Depression betroffen. JuGEx ermöglicht die Lokalisierung von Genexpressionsdaten aus Gewebeproben

Von der Genexpression zur Mikrostruktur des...Wie bestimmte Gene zur Funktion und Fehlfunktion des Gehirns beitragen

Ein Werkzeug des Human Brain Project hilft dabei, die Rolle von Genen in krankheitsrelevanten Hirnregionen zu untersuchen.

 

 

…mehr
PEI-Mitarbeiterin mit Labormäusen. (Bild: PEI/Boller)

Bundesinstitute erfolgreichWeniger Tierversuche in der Arzneimittelprüfung

Mitarbeiter des PEI haben gemeinsam mit Kollegen des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) erreicht, dass ab 2019 ein früher häufig eingesetzter Tierversuch für die Entwicklung von Arzneimitteln in Europa nicht mehr verwendet werden darf.

…mehr
Anzeige

Mediadaten 2018

LABO Einkaufsführer

Produktkataloge bei LABO

Produktkataloge zum Blättern


Hier finden Sie aktuelle Blätter-Kataloge von Herstellern aus der Branche. Einfach durchblättern oder gezielt nach Stichwort suchen!

Anzeige

LABO Web-Guide 2016 als E-Paper

LABO Web-Guide 2016

Web-Guide 2016


- Stichwortregister

- Firmenscreenshots

-Interessante Webadressen aus dem Labor

Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

LABO bei Facebook und Twitter