Für wirtschaftliche Systemlösungen

Modulares Viskositätsmesssystem

Das S 5 ist der eigentliche Messplatz des hier vorgestellten PVS-Systems. Der Kopf des autarken Messstativs S 5 beinhaltet die optoelektronischen Meniskus- Detektoren sowie die komplette Mikroprozessor-Steuerung des Messvorgangs inklusive Miniaturpumpe und Ventilen im Kopf des Aufbaus.

Die PVS-1-Steuereinheit ist das Herzstück des Systems und zugleich Schaltstation zwischen dem PC und den einzelnen Komponenten. Sie kann je nach Konfiguration mit bis zu vier Einschüben ausgestattet werden.

Die Durchlaufzeit der Probe wird durch eine Prozessor-geregelte Infrarot-Lichtschranke millisekundengenau erfasst. Die robuste Mikropumpe zum Hochdrücken der Probe in die Messkugel sowie chemikalienbeständige Ventile im Kopf des Stativs ermöglichen einen zuverlässigen Dauerbetrieb.

Die PVS-1-Steuereinheit ist das Herzstück des Systems und zugleich Schaltstation zwischen dem PC und den einzelnen Komponenten. Sie kann je nach Konfiguration mit bis zu vier Einschüben ausgestattet werden.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kälteumwälzthermostate

Lauda erweitert Portfolio

Lauda hat sein Pro Portfolio um zwei neue Kälteumwälzthermostate erweitert, die für spezifische Anforderungen bei Prüfständen, Reaktoren, Klimakammern oder Destillationsanlagen in der Chemie-, Pharma-, Biotech-, Mineralöl-, Automotive oder...

mehr...
Anzeige

Integriertes Datenmanagement

Ihre im Labor erzeugten Daten können Sie sicher und strukturiert in einem System sammeln. NEC und labfolder bieten ein Mittel für die effiziente Verwaltung großer wissenschaftlicher Datensätze an.

mehr...
Anzeige

Emissionsgasanalyse

Kopplung GC/MS mit TGA

Wer ein besseres Verständnis zur Material-Zusammensetzung braucht und wissen möchte, welche Gase bei dessen Verbrennung entstehen bzw. wie sich das Material zersetzt, für den hat die Firma SIM eine interessante Lösung entwickelt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Integriertes Datenmanagement
Die Herausforderung bei der Digitalisierung des Laboralltags besteht im Wechsel von Papierlaborbüchern und Computerdateien zu einer Datenmanagementsoftware, die große Datensätze strukturiert innerhalb eines einzigen Systems sammelt.

Zum Highlight der Woche...

Polymeranalytik

Kläranlagen versus Mikroplastik

Kleine Kunststoffpartikel, auch als Mikroplastik bezeichnet, stehen in der Kritik, da sie sich durch den Wasserkreislauf bewegen und so in die Nahrungskette gelangen können. Jüngste Schlagzeilen in den Medien titulierten Kläranlagen als überfordert...

mehr...