Kapillarviskosimeter iVisc

Viskosimeter mit Meniskuserfassung

Das neue iVisc ist ein Kapillarviskosimeter zur automatischen Messung und Auswertung der kinematischen und intrinsischen Viskosität nach DIN 51562, ASTM D445. Darüber hinaus eröffnet es die Möglichkeit der Berechnung von Polymerdaten, beispielsweise VZ-, IV-, K-Wert und dynamische Viskositäten von Ölen, Schmierstoffen und Getränken.

Laut Hersteller LAUDA ist es preislich im Segment für Einsteiger-Viskosimeter angesiedelt. Eine einfache „Plug & Play“-Geräteinstallation und die graphische Bedienerführung machen das iVisc benutzerfreundlich. Das vollautomatische, mobile System arbeitet energieeffizient mit einer Leistungsaufnahme <1 W. Weiteres Leistungsmerkmal ist die hochsensible NIR-Meniskuserfassung.

Das LAUDA iVisc kann Ubbelohden- und Micro-Ubbelohden- sowie Micro-Ostwald- und Cannon-Fenske-Kapillaren aufnehmen. Der Betrieb ist über eine Steuer- und Auswerteeinheit, z.B. Netbook oder wahlweise über einen PC, möglich. Eine USB-Schnittstelle dient der Steuerung und Spannungsversorgung des Gerätes. Da die Messung von Viskositäten temperaturabhängig erfolgt, ist der Einsatz eines Thermostaten notwendig. Zur Temperierung wird der Wärmethermostat ET 15 S der neuen Gerätelinie LAUDA ECO empfohlen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Materialforschung

Modell für Fließprozess in Gläsern

Eine Forschergruppe der Universität Göttingen und der Technischen Universität München hat ein Modell entwickelt, das den Zusammenhang zwischen dem makroskopisch-mechanischen Fließprozess und interatomaren Potentialen bei der Herstellung metallischer...

mehr...
Anzeige

The Power of Multiomics

Erfahren Sie in unserem White Paper „Unlocking the Power of Multiomics“ wie die Verknüpfung von Lipidphenotyp und Genotyp geholfen hat Herzkreislauferkrankungen besser vorherzusagen.

mehr...
Anzeige

Inline-Viskosimeter

Für explosionsgefährdete Bereiche

Das Inline-Viskosimeter L-Vis 520 Ex zeigt kontinuierlich die Viskosität und Temperatur von Petrochemikalien, Schmiermitteln, Detergenzien, Beschichtungen, Stärkeleimen, Keramikschlickern, Viskose und vielen weiteren Prozessflüssigkeiten an.

mehr...

Personalien

LAUDA mit neuer Spartenorganisation

Der Temperierspezialist LAUDA stellt sich mit einer neuen Spartenorganisation für das zukünftige Wachstum des Unternehmens auf. Seit Anfang des Jahres bestehen bei LAUDA die vier Sparten Heiz- und Kühlsysteme, Temperiergeräte, Messgeräte sowie die...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Perfekte GCMS-Ergebnisse dank Shimadzu NX-Technologien
Shimadzu erweitert die Singlequad- und Triplequad-GCMS um den Gaschromatographen GC-2030. Damit werden Analysen präziser, Wartungsarbeiten vereinfacht und die Geräteauslastung maximiert.

Zum Highlight der Woche...

Viskositätsdetektor

Für die GPC/SEC

Der neue Differential-Viskositäts-Detektor SECcurity DVD1260 wurde für die Anforderungen moderner GPC/SEC-Applikationen entwickelt. Proteine, synthetische, natürliche und Biopolymere in Lösung können umfassend charakterisiert werden.

mehr...