Temperierspezialist Lauda auf der ACHEMA

Messemotto „One with the Future“

Das Messemotto für die ACHEMA in diesem Jahr heißt bei Lauda: „One with the Future“ – Eins mit der Zukunft. So präsentiert der Hersteller von Thermostaten und Viskosimetern dort u.a. Neuheiten wie die Lauda-Pro-Gerätelinie, den Umlaufkühler MC 350 sowie Temperiergeräte auf thermoelektrischer Basis.

One with the Future – Eins mit der Zukunft. Das Leitmotiv für Lauda auf der diesjährigen ACHEMA 2015.


Die Geräte der neuen Lauda-Pro-Gerätelinie arbeiten im Temperaturbereich von -100...250 °C. Sie verfügen über ein abnehmbares Multi-Touch-Display, energiesparende Luft-/Wasser-Hybridkühlung und natürliche Kältemittel.

Mit dem MC 350 hat Lauda sein Umlaufkühlerangebot durch ein kompaktes, platzsparendes Gerät für den zuverlässigen Dauerbetrieb erweitert. Die Einstiegsgerätelinie Microcool umfasst damit nun fünf Modelle mit Kälteleistungen von 0,25...1,2 kW.

Auch neue Ultracool-Prozessumlaufkühler zeigt Lauda auf der diesjährigen ACHEMA. Sie werden bevorzugt für Industrieanwendungen mit Außenaufstellung eingesetzt; der Arbeitstemperaturbereich liegt zwischen -5 und 25 °C. Die Geräte verfügen über starke Blockpumpen mit internem Bypass und zeichnen sich durch Geräuscharmut und sehr flache Förderstrom-/Druck-Kennlinien aus.

Mit der thermoelektrischen Temperierung zeigt Lauda Temperiergeräte, deren Funktion auf dem Peltier-Effekt basiert. Da die Temperierung mittels eines Stromflusses durch Halbleiter erzeugt wird, kann dank einfachem Umpolen der Stromrichtung entweder ein Heizen oder ein Kühlen erfolgen. Kühlmittel kommen bei thermoelektrischen Temperiergeräten nicht zum Einsatz. Zusammen mit der Tochtergesellschaft LAUDA-Noah unterstreicht LAUDA ausdrücklich die zunehmende Bedeutung der thermoelektrischen Temperierung.

Anzeige

Seit 1. März 2015 übernimmt die 100-prozentige Tochtergesellschaft Lauda Scientific Entwicklungs-, Vertriebs- und Serviceaktivitäten für die Messgeräte-Sparte von Lauda (Viskosimeter, Tensiometer) und feiert ihre Messe-Premiere. Lauda Scientific befindet sich am gleichen Standort wie die Lauda Temperiergeräte, und zwar in Halle 4.2, Stand E7.

Geräte für die Prozessindustrie
Auf einem separaten Messestand zeigen die „Modular Engineering“-Experten von Lauda Heiz- und Kühlsysteme ihre Lösungen für die industrielle Temperierung. „Modular Engineering“ bedeutet, dass Prozesskühlanlagen, Wärmeübertragungsanlagen und Sekundärkreisanlagen exakt nach spezifischen Wünschen der Kunden und unter Erfüllung aller erforderlichen Sicherheitsstandards geplant und gebaut werden. Die Lauda Heiz- und Kühlsysteme befinden sich in Halle 5.1, Stand B76.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Effizienz und Leistung

Die neue Pioneer mit vielen Funktionen zum intelligenten Betrieb in Ihrem Labor. Mit antistatischem Stab zur Erdung. Weitere Informationen über die Waagen Pioneer PX

 

mehr...
Anzeige

Heizen und Kühlen

Temperaturen präzise regeln

Der Thermostat Presto W55 von Julabo hat eine hohe Kälte- und Heizleistung mit sehr schnellen Abkühl- und Aufheizzeiten in einem Temperaturbereich von -55 °C bis +250 °C bei einer Temperaturkonstanz von bis zu +/- 0,05 °C.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite