Triple-Quadrupol-Massenspektrometer LCMS-8030

Hochleistungswerkzeug steigert Labor-Effizienz

Shimadzu hat jetzt das LCMS-8030 vorgestellt, das laut Pressemitteilung schnellste Triple-Quadrupol-Massenspektrometer auf dem Markt. Es ist die ideale Ergänzung zu den UHPLC-Systemen des Unternehmens. Das Hochleistungswerkzeug steigert die Labor-Effizienz und unterstützt die Forschung, die sich stets der Herausforderung gegenüber sieht, mehr Zielanalyte mit größerer Empfindlichkeit in hunderten Proben pro Tag nachzuweisen. Das LCMS-8030 beschleunigt die Arbeitsabläufe für die Hochdurchsatzanalytik. Es ist für Chemie und Pharmazie sowie die Umwelt- und Nahrungsmittelindustrie gleichermaßen einsetzbar.

Überschall – Die Triple Quadrupol-Technologie des LCMS-8030 ermöglicht ultraschnelle Massenspektrometrie und erleichtert nahtlose LC/MS/MS-Analysen in einem Lauf.

Das Massenspektrometer LCMS-8030 zeichnet sich durch ultraschnelle Multiple-Reaction-Monitoring-(MRM-) Übergänge aus und ermöglicht so eine Datenerfassung mit bis zu 500 Übergängen pro Sekunde. Die Verbesserungen an der Elektronik des neuen Geräts sorgen für herausragende massenspektrometrische Messgeschwindigkeiten von 15000 u/s ohne Empfindlichkeits- oder Auflösungsverlust sowie für ultraschnelle Polaritätswechsel (15 ms), die maximale Information liefern – ohne Signalverschlechterung.


Die patentierte UFsweeper-Technologie beschleunigt Ionen in der Kollisionszelle durch Anlegen eines Pseudo-Oberflächenpotenzials. Im Ergebnis erhält man eine hocheffiziente, kollisionsinduzierte Dissoziation und einen blitzschnellen Ionentransport, die Empfindlichkeitsverluste und Cross-Kontaminationen minimieren – die bei anderen Systemen zu beobachten sind. Zusätzlich verringert eine höhere Radiofrequenz (RF) Unterbrechungen zwischen jedem Übergang.

Anzeige

Verbunden mit der UHPLC Nexera von Shimadzu liefert das Massenspektrometer LCMS-8030 einen zuverlässigen und genauen Nachweis von Signalen schon bei geringer Signalbreite und ermöglicht dadurch die schnelle MS-Analytik im Hochdruckbereich. Mit einer Umschaltzeit der Polarität von gerade einmal 15 ms wird die ultraschnelle Triple-Quadrupol-Messdauer Realität.

Die Kombination eines LCMS-8030 mit der hochklassigen Nexera vereint die modernste Hardware auf einer Plattform. Dadurch sind unerreichte qualitative und quantitative Analysen möglich, eine gesteigerte Produktivität und beschleunigte Arbeitsabläufe für eine Hochdurchsatzanalytik. Die automatisierte Optimierung der Analysebedingungen für jede quantitative Zielverbindung (und somit der Schlüssel für hochempfindliche Analysen) erlaubt einen unbeaufsichtigten Betrieb über Nacht. Zusätzlich werden alle Software-Operationen nahtlos abgearbeitet, wodurch PC-Konflikte vermindert werden – und die Notwendigkeit des Anwenders einzugreifen.

Das Massenspektrometer LCMS-8030 erleichtert die Wartungsarbeiten durch seine leichte Zugänglichkeit. Seine robuste Bauweise erlaubt maximale Betriebszeiten und ist somit ein System, das die komplexesten Matrizes bewältigt. Die Wartung der Desolvation Line ohne Brechen des Vakuums minimiert die Ausfallzeiten des Geräts.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite