Klimatechnik unter neuen Produktnamen

Klimagerät für Serverräume

Das Präzisionsklimagerät Vindur® CoolMaster DX iFC von Weisstechnik arbeitet sowohl mit indirekter freier Kühlung als auch mit mechanischer Direktverdampfung. Dadurch soll das Gerät nach Unternehmensangaben eine hohe Energieeinsparung auch für größere Rechenzentren erzielen.

Die Serverklimatisierungsgeräte werden in Vindur® CoolMaster umbenannt. © Weiss Klimatechnik

Mit neuen Produktbezeichnungen gestaltet Weisstechnik sein Angebot an Klimatechnik übersichtlicher. Die Serverklimatisierungsgeräte werden in Vindur CoolMaster umbenannt. Die erste Produkteinführung in der aktuellen Produktreihe ist das Präzisionsklimagerät Vindur CoolMaster DX iFC. Es soll die Energiekosten durch die Kombination zweier Kühlsysteme reduzieren. Wann immer möglich, nutzt es kalte Außenluft durch indirekte freie Kühlung. Bei zu hoher Umgebungstemperatur erfolgt die mechanische Kühlung mit wassergekühlter Direktverdampfung.

Durch die einfache Skalierbarkeit und freie Aufstellung lässt sich die stromsparende Klimatechnik in Serverräumen nutzen. Weitere Klimageräte lassen sich zudem schnell aufbauen. Vindur CoolMaster DX iFC in drei Baugrößen erhältlich. Eine Besonderheit der Steuerung des Präzisionsklimageräts: Bis zu 16 Geräte lassen sich im Redundanzverband betreiben. So kann die Steuerung bei Bedarf Geräte hochfahren, wenn bei einem anderen ein Betriebsfehler auftritt. Die intelli.4-Steuerung ist autark und bietet flexible Vernetzungsmöglichkeiten.

Quelle: Weiss Technik Unternehmen

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite