Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Life Sciences> Zell- und Mikrobiologie>

Zellen in Bewegung - Zellen formen und mikroskopieren

Zellen in BewegungZellen formen und mikroskopieren

Die Materialwissenschaftlerin Ljubomira Schmitt und der Biologe Tobias Meckel haben ein Gerät gerät entwickelt, mit dem sich Zellen ziehen und stauchen und parallel mikroskopieren lassen. Die Technik könnte Medikamententests verbessern und manchen Tierversuch erübrigen.

sep
sep
sep
sep
Zellen in Bewegung: Zellen formen und mikroskopieren

Unsere Körperzellen sind ständig in Bewegung. Selbst wenn wir auf dem Sofa liegen, pumpt das Herz Blut durch unsere Adern, knetet der Magen-Darm-Trakt unsere Mahlzeiten durch, hebt und senkt sich der Brustkorb beim Atmen. Während sich Muskelzellen dabei aktiv bewegen, werden die Zellen unseres Bindegewebes passiv gedehnt oder gestaucht. „Ruhe herrscht in diesem Sinne eigentlich nur im Innern der Knochen und im Gehirn“, sagt Tobias Meckel, Privatdozent im Fachbereich Biologie und Leiter des Forschungsgebiets Membrandynamik.

Bewegungsreize fördern die korrekte Vernetzung der Zellen untereinander und mit ihrer Umgebung, denn sie liefern den Zellen wichtige Informationen über ihre Position und Ausrichtung. Bewegung, egal ob aktiv oder passiv, beeinflusst die Entwicklung, das Wachstum und das Verhalten von Zellen. „Kultiviert man undifferenzierte Herzmuskelzellen unter einem bestimmten Bewegungsreiz, entwickeln sie sich zu funktionalem Herzmuskelgewebe – fehlt der Reiz oder ist er zu stark, bildet sich Bindegewebe“, erklärt Meckel. Es ist daher erstaunlich, dass Zellversuche– die in der biologischen Grundlagenforschung ebenso unerlässlich sind wie in der Kosmetik-, Lebensmittel- und Pharmaindustrie – meist an ruhenden Zellkulturen durchgeführt werden.

Anzeige

Zwar achten Biowissenschaftler bei Experimenten mit lebenden Zellen penibel auf die Zusammensetzung des Nährmediums, auf den pH-Wert und die Temperatur. Zudem setze sich langsam die Erkenntnis durch, dass 3D-Zellkulturen die Vorgänge in unserem Körper besser simulieren als die üblicherweise verwendeten 2D-Kulturen, sagt Meckel. Der Parameter Bewegung aber spiele in den meisten Zellversuchen noch keine Rolle. Das könnte sich dank einer Erfindung von Meckel und seiner Kollegin Ljubomira Schmitt bald ändern. Sie entwickeln ein Gerät, mit dem dreidimensional kultivierte Zellen kontrollierten Bewegungsreizen ausgesetzt und dabei gleichzeitig mikroskopiert werden können.

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Cell Culture Techniques: Testing of Inhaled Materials and Nanomaterials In Vitro

Cell Culture TechniquesTesting of Inhaled Materials and Nanomaterials In Vitro

Human tissue is bombarded by a huge range of chemicals. Our lungs are inhaling pollution from both stationary and mobile sources as well as inhaled nanoparticles (NPs) and therapeutic products designed to provide new and innovative medical solutions.

…mehr

Sortiment für individuellen BedarfZellkultivierung, Liquid Handling, Kristallographie

Dunn Labortechnik zeigt auf der Labvolution/Biotechnica Systeme von Art Robbins Instruments. Unter anderem einen modularen Hochgeschwindigkeitsdispenser für die Proteinkristallographie „Crystal Gryphon LCP“, den „Scorpion“ Screen Builder und das brandneue „CrysCam UV“ Mikroskop.

…mehr
An Produktneuheiten stellt Eppendorf unter anderen die neue BioFlo® 120 Bioprozess-Steuerungseinheit vor.

Labor der ZukunftZu Gast im gläsernen Zellkultur-Labor

Das Labor der Zukunft ist ein zentrales Thema der Labvolution mit Life-Sciences-Event Biotechnica. Bei der Weltpremiere VisioNize von Eppendorf erfahren die Besucher, wie sie eine Vielzahl von Eppendorf-Geräten im Labor künftig vernetzen können. 

…mehr
Tissue Development: Cell Competition and Cooperation in Tissue Development

Tissue DevelopmentCell Competition and Cooperation in Tissue Development


Jun Wang, Brittany Egnot and Janet Paluh

“Everything in nature is balanced”, as taught in Tai Chi. Death and birth, light and dark, war and peace, happiness and sadness, are always coupled and occurring every day in human society.
…mehr
Duran® Tilt Laborflaschen können sowohl gerade als auch im 45-Grad-Winkel aufgestellt werden. Damit eignen sie sich insbesondere für das Arbeiten mit Zellkulturen.

Industrie-Design-PreisLaborflaschensystem von Duran ausgezeichnet

Das innovative Laborflaschensystem für Zellkulturmedien Duran® Tilt der Duran Group erhält den traditionsreichen Good Design® Award.

…mehr
Anzeige

Bildergalerien bei LABO online

Anzeige

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

Anzeige
Anzeige

Mediaberatung