AAV-Biosensoren

Ready-to-use

AMS Biotechnology (AMSBIO) bietet ab sofort eine neue Palette an gebrauchsfertigen Adeno-assoziierten Viren (AAV) an. Diese Viren eignen sich zur in-Vivo-Injektion und kodieren entweder für einen Calcium- oder für einen Glutamat-Sensor. 

AAV-Biosensoren

Die neuen Calcium- oder Glutamat-Biosensoren bieten eine Auswahl von Promotoren sowie die Möglichkeit zur Cre-induzierbaren (FLEx-ON) Expression. Das britische Unternehmen hat diese Indikatoren in die am häufigsten verwendeten AAV-Serotypen (AAV8 und AAV9) verpackt. Durch die Expertise und Erfahrung im Bereich der Virus-Biosensoren, können – nach Angaben des Unternehmens – spezielle Bedarfe von Forschungsgruppen bezüglich alternativer Serotypen berücksichtigt werden.

Die neue Reihe von Biosensoren sind gentechnisch veränderte fluoreszierende Proteine, die an einer zusätzlichen Proteinsequenz verankert sind. Dadurch sind diese Sensoren sehr empfindlich für physiologische, intrazelluläre Prozesse und für kleine Biomoleküle, wie zum Beispiel Calcium-Ionen.

Werden die AVV-Biosensoren in Zellen, Gewebe oder Organismen eingeführt, so können Prozesse durch Fluoreszenz-mikroskopie oder spektrale Veränderungen detektiert werden. Die Biosensoren ermöglichen Langzeitaufnahmen und können so modifiziert werden, dass sie spezifisch in einem zellulären Kompartiment oder in einer bestimmten Zellorganelle zum Einsatz kommen. Darüber hinaus können durch die AAV-Biosensoren Signaltransduktionswege erforscht und Biomoleküle untersucht werden, ohne die räumliche und zeitliche Abfolge von zellulären Prozessen zu beeinträchtigen.

Anzeige

Anwendungen, die von Calcium-AAV-Biosensoren profitieren, umfassen: bildgebende Verfahren zur Echtzeit-Untersuchung von Calcium mit GCaMP, Hochdurchsatz-Calcium-Assays in kultivierten Zellen, bildgebende Verfahren zur Messung der Calcium-Aktivität in großen Zellpopulationen und Geweben sowie die Verfolgung von Neuronen auf Basis ihres Calcium-Aktivitätslevels.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Schnelle automatisierte Lösemittel Extraktion

Das EDGE Extraktionssystem ist ein sequentielles System für die schnelle automatisierte Lösemittel-Extraktion. Damit werden unterschiedliche Proben schnell in nur 5 min. extrahiert. Die Extraktionen im EDGE werden unter Druck und bei erhöhten Temperaturen durchgeführt, was zu einer starken Beschleunigung der Reaktionskinetik führt.

mehr...
Anzeige

Immunologie

Velabs Therapeutics kooperiert mit BioMed X

Velabs Therapeutics hat eine Kooperationsvereinbarung mit dem BioMed X Innovation Center, Heidelberg, getroffen. Die Zusammenarbeit soll dazu dienen die Vorteile der mikrofluidischen Technologie von Velabs im Bereich des T-Zell-Screenings zu nutzen.

mehr...
Anzeige

LABO Ausstellerporträts

Am 21. Mai 2019 startet in Hannover die Labvolution. Die LABO-April-Ausgabe mit dem großen Messeschwerpunkt erscheint am 26. April 2019 und liegt auch auf der Messe aus.
Zusätzlich zu Ihrer klassischen Anzeigenwerbung können Sie ein Ausstellerporträt buchen und auf Ihren Labvolution-Messestand einladen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige