Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences

Merck-GeschäftsleitungStefan Oschmann zum CEO bestellt

In seiner heutigen Sitzung hat der Gesellschafterrat der E. Merck KG Stefan Oschmann (58) mit dem Ende der Hauptversammlung am 29. April 2016 zum neuen Vorsitzenden der Geschäftsleitung und CEO der Merck KGaA bestellt.

sep
sep
sep
sep
Stefan Oschmann tritt 2016 die Nachfolge von Karl-Ludwig Kley als CEO an.

Stefan Oschmann ist seit 2011 Mitglied der Geschäftsleitung und war zunächst für das Pharmageschäft zuständig. Seit Anfang 2015 ist er Stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsleitung und Stellvertretender CEO, zuständig für Strategie und Innovation. „In den acht Jahren unter der Ägide von Karl-Ludwig Kley hat Merck den größten Wandel in seiner fast 350-jährigen Geschichte vollzogen. Dabei ging es darum, nicht weniger als drei starke Geschäfte weltweit auf- und auszubauen, die auch in Zukunft wegweisende Lösungen für Patienten und Kunden sowie Wachstum und Wohlstand für unsere 40000 Mitarbeiter gewährleisten können“, sagte Johannes Baillou, Vorsitzender des Gesellschafterrats der E. Merck KG.

Merck hat sich seit 2006 vom breit aufgestellten Pharma- und Chemieunternehmen zum spezialisierten Hightech-Unternehmen in den Bereichen Healthcare, Life Science und Performance Materials gewandelt und hält heute führende Positionen in Zukunftsmärkten wie der Fruchtbarkeitsmedizin, als Anbieter von Prozesslösungen für die Biotechnologie oder bei Flüssigkristallen für Displays.

Anzeige

Stefan Oschmann tritt die Nachfolge von Karl-Ludwig Kley (64) an, der nach dann acht Jahren an der Unternehmensspitze in Ruhestand geht.

Stefan Oschmann war vor seinem Wechsel zu Merck mehr als 20 Jahre für das US-Pharmaunternehmen MSD Merck Sharp & Dohme tätig. Er ist Präsident der IFPMA (International Federation of Pharmaceutical Manufacturers & Associations und Vizepräsident) der EFPIA (European Federation of Pharmaceutical Industries and Associations).

Karl-Ludwig Kley war bereits seit 2004 Mitglied im Aufsichtsrat der Merck KGaA sowie im Gesellschafterrat der E. Merck KG. 2006 wurde er Stellvertretender Geschäftsleitungsvorsitzender, bevor er ein Jahr später den Vorsitz übernahm. Zuvor war er acht Jahre Finanzvorstand der Deutschen Lufthansa und ist seit 2013 Mitglied deren Aufsichtsrats. Außerdem ist er Stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats bei BMW und Aufsichtsratsmitglied bei Bertelsmann. Er ist Vizepräsident des Verbands der Chemischen Industrie und Mitglied des Präsidiums des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI).

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Clearfleau Bioenergie-Anlage für eine Destillerie in Speyside, Schottland

Biogas aus belastetem AbwasserEnviroChemie gründet Tochterfirma in Großbritannien

Die EnviroChemie GmbH hat im Februar die Tochterfirma Clearfleau Group Limited in Großbritannien gegründet.

…mehr
Modell einer B-DNA-Doppelhelix und mit einem Foldamer, das einen einzelnen Helixstrang nachahmt.

Biomimetische Chemie - Prinzipien der Natur...DNA imitiert, Virus ausgetrickst

Künstlich geschaffene Moleküle ahmen nicht nur die Struktur ihrer natürlichen Vorbilder nach: Sie können auch deren Funktion übernehmen und diese darin sogar übertreffen, wie LMU-Chemiker Ivan Huc erstmals am Beispiel einer künstlichen DNA-Sequenz zeigt.

…mehr
Key-Note von Chemie-Nobelpreisträger Prof. Dr. Stefan W. Hell

Regenerative Medizin und ZelltherapieChemie-Nobelpreisträger Hell eröffnet zweites Research Xchange Forum bei Sartorius

  • Experten aus Industrie und Wissenschaft diskutieren über Trends und Herausforderungen bei regenerativer Medizin und Zelltherapie
  • Mikrobiologe Kole Roybal mit dem „Sartorius & Science Prize for Regenerative Medicine & Cell Therapy“ ausgezeichnet
…mehr
Gerät zur Herstellung von Endlosfolie mit gedruckten Biosensoren

Wirkstofftestung und ToxizitätsprüfungBiosensoren aus Graphen einfach ausdrucken

Fraunhofer-Wissenschaftler stellen zellbasierte Biosensoren mit Graphen-Elektroden günstig und einfach im Rolle-zu-Rolle-Druck her.

…mehr
Würzburger Wissenschaftler

Gen-EditingCRISPR-Cas9 kann auch RNA zerschneiden

Bakterien verfügen über ein Immunsystem namens CRISPR-Cas9, das fremde DNA eliminiert. Würzburger Forscher haben nun entdeckt, dass es auch RNA zerschneiden kann – ein Resultat mit potenziell weit reichenden Konsequenzen.

…mehr
Anzeige

Mediadaten 2018

LABO Einkaufsführer

Produktkataloge bei LABO

Produktkataloge zum Blättern


Hier finden Sie aktuelle Blätter-Kataloge von Herstellern aus der Branche. Einfach durchblättern oder gezielt nach Stichwort suchen!

Anzeige

LABO Web-Guide 2016 als E-Paper

LABO Web-Guide 2016

Web-Guide 2016


- Stichwortregister

- Firmenscreenshots

-Interessante Webadressen aus dem Labor

Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

LABO bei Facebook und Twitter