Legionellen-Anreicherung

Schnelle, automatisierte Isolation

Mit der Lab-on-a-Chip-Technologie von rqmicro können Legionellen innerhalb von nur einer Stunde aus Wasserproben isoliert werden. Das automatisierte, hochspezifische Testverfahren basiert auf immunomagnetischer Separation und Mikrofluidik. Die Resultate korrelieren zur Plattierungsmethode, allerdings bei höherer Sensitivität und minimaler Standardabweichung.

Legionellen-Isolierung

Das CellStream Instrument formt zusammen mit Reagenzien und mikrofluidischen Kartuschen eine Gesamtlösung, welche eine ultraschnelle Aufreinigung und Isolierung von spezifischen Zellen ermöglicht. Die mikrofluidische IMS-Technologie und applikationsspezifsche Testkits generieren greifbare Resultate für Wasserlabore: langwierige Kultivierungs- und Anreicherungsschritte werden übersprungen und eine saubere Probe von Bakterien wird in weniger als einer Stunde präpariert.

Der automatisierte Prozess generiert reproduzierbare Resultate bei minimalem manuellen Arbeitsaufwand. Die Probenaufbereitung lässt alle Organismen intakt (keine Zelllyse).

Das Instrument bearbeitet bis zu acht Proben in 1 h. Die aufbereiteten Proben können dann mittels Durchflusszytometrie oder PCR quantifiziert werden. Alternativ kann die Technologie verwendet werden, um bei der Plattierung jegliche Art von Zellen aufzureinigen und zu konzentrieren.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Elektrisch leitfähige Polymere

Kunststoffe assoziieren wir eigentlich nicht mit elektrischer Leitfähigkeit – eher das Gegenteil ist der Fall. Höchstwahrscheinlich hat aber jeder von uns bereits solche Kunststoffe in der Hand gehabt.

mehr...
Anzeige
Anzeige