Hochauflösende Massenspektrometrie

Systeme für massenspektrometische Untersuchungen

Waters stellt Systeme für die hochauflösende Massenspektrometrie vor, die in der Wirkstoffforschung und -entwicklung zum Einsatz kommen könnten.

Auf der Jahreskonferenz der American Society for Mass Spectrometry 2022 (ASMS) hat Waters Corporation neue Geräte und Softwarelösungen vorgestellt, die die Entdeckung und Entwicklung von Wirkstoffen beschleunigen sollen. Zu den Produkten gehören das Quadrupol-Flugzeitmassenspektrometer (QTof) Xevo™ G3, „CONFIRM Sequence“, eine App zur Bestätigung der Oligonukleotidsequenzierung für die Softwareplattform „waters_connect™“ und eine Elektrospray-Ionisierungsquelle für das hochauflösende Flugzeitmassenspektrometer „Waters™ SELECT SERIES™ MRT (Multi-Reflecting Time of Flight).“

Das „Xevo G3 QTof“-System ist ein Tisch-Massenspektrometer für die Charakterisierung und Quantifizierung von Molekülen bei Anwendungen wie Biotherapeutika, Forensik, Metaboliten-Identifizierung, Metabolomik sowie extrahierbare und auslaugbare Stoffe. Bei der Übertragung thermisch fragiler Moleküle kann das Xevo G3 QTof-System bis zu 10-mal empfindlicher sein als das Vorgängermodell und eignet sich nach Herstellerangaben besonders zur Messung und Charakterisierung denaturierter oder nativer Proteine, Peptide und anderer Biotherapeutika.

Anzeige

Software-Lösung
Die App „CONFIRM Sequence“ auf der Softwareplattform „waters_connect“ hilft Wissenschaftlern, die ein Waters LC-MS System verwenden, die Nukleinsäuresequenz von Therapeutika zu bestätigen und Verunreinigungen zu identifizieren, die die Sicherheit und Wirksamkeit des Produkts beeinträchtigen können. Die neue "CONFIRM Sequence App" ist ein Sequenzierungstool, mit dem eine richtlinienkonforme Datenerfassung, -verarbeitung und -berichterstattung möglich ist, wie es für regulierten regulierten Entwicklungs- und GMP-Laboren erforderlich ist.

Kopplung von UPLC™ an MS mit ESI-Quelle für eine schnelle molekulare Charakterisierung
Das „SELECT SERIES MRT“-System von Waters ist jetzt kompatibel mit UPLC-MS mit einer verfügbaren Elektrospray-Ionisationsquelle (ESI). Durch die Kopplung des hochauflösenden MRT-Systems mit der ESI-Quelle haben Forschende die Möglichkeit, niedrige Konzentrationen (<200 ppb) von Probenanalyten bei UPLC-Erfassungsgeschwindigkeiten für Metabolomik-, Metabolit-Identifizierungs- oder Peptid-Mapping-Anwendungen aufzulösen und zu messen.

Nähere Informationen zu den Produkten unter: www.waters.com

Quelle: Waters/Business Wire

Analytica:  Halle A1, Stand 328

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite