Mikroskopie

Neue Möglickeiten in der Fluoreszenzmikroskopie

FluoView FV1000 ist das neue Mikroskop von Olympus für die hochauflösende konfokale Laserscanning-Mikroskopie. Das FV1000 bietet ein einzigartiges Scanningsystem mit 2 unabhängigen, voll synchronisierten Laserscannern für die gleichzeitige konfokale Beobachtung und Laserstimulation. Das Mikroskop erlaubt dadurch eine verbesserte Beobachtung der Fluoreszenz in lebenden Zellen mit einer unübertroffenen Empfindlichkeit, höchster Geschwindigkeit und minimaler Schädigung der Zellen.

„Das FV1000 ermöglicht ein klareres, schnelleres und präziseres Aufnehmen der Fluoreszenz-Bilder. Wir haben die innovative SIM-Technologie entwickelt, damit Informationen von sehr schnell ablaufenden Vorgängen ohne Zeitverlust gemessen werden können, die während oder kurz nach der Laserstimulation stattfinden”, erklärt Andrea Rackow, Marketing Communications bei Olympus Deutschland. „Die Geschwindigkeit und die Empfindlichkeit des Mikroskops sind besonders für die Bildaufzeichnung lebender Zellen sowohl in einfacheren als auch sehr komplexen Experimenten geeignet.”

Aufgrund seiner hochentwickelten Technologien ist das FV1000 für fortgeschrittene Techniken, wie „Fluorescence Recovery after Photobleaching” (FRAP), „Fluorescence Loss in Photobleaching” (FLIP), Freisetzen (Uncaging), Photoaktivierung und -konvertierung sehr gut geeignet. Das optische System verfügt über eine einmalige lineare Wellenlängenauflösung von 2 nm über das komplette sichtbare Spektrum (400...800 nm), wodurch Fluoreszenzfarbstoffe mit nahezu gleichem Emissionsspektrum noch klar voneinander getrennt und beobachtet werden können.

Anzeige

Das FluoView FV1000 ist voll motorisiert und kann aufgrund seiner offenen Konfiguration einfach erweitert und ausgebaut werden. Es verfügt über bis zu 5 Detektionskanäle und mit der neuen grafischen Benutzeroberfläche ist das Laserscanning-Mikroskop einfach zu bedienen. Die Durchführung einfacher und fortgeschrittener Methoden wird damit kinderleicht.

Weitere detaillierte Informationen über das FV1000 konfokale Fluoreszenzmikroskop gibt es auf der Webseite unter http://www.olympusfluoview.com.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Mikroskopiekamera

Mit Farb- und Schwarzweiß-Chip

Olympus hat die DP80 auf den Markt gebracht, eine einzigartige Mikroskopiekamera für Farbdokumentation und Fluoreszenzerkennung. Durch Kombination eines Farb- und eines Schwarzweiß-Chips in einem Gehäuse eignet sie sich sowohl für eine hoch...

mehr...

Laser-Scanning-Mikroskop

Lebendzellbeobachtung

Olympus stellt das neue konfokale Laser-Scanning-Mikroskop FluoView FV1200 vor, das für die Darstellung lebender Zellen optimiert wurde. Das System kombiniert die Präzision des neu entwickelten IX83-Stativs mit optimierter...

mehr...
Anzeige

Schnellster Feuchtebestimmer am Markt für Feuchte-/Feststoffgehalt

Der Feuchtebestimmer SMART 6 analysiert den Feuchtegehalt jeder Probe in nur 2 min. Ob nass oder trocken, Feststoff, Pulver oder Suspension – egal! Alle Probenarten werden dank der Kombination Mikrowelle/Halogen schnell und präzise bis zur Gewichtskonstanz getrocknet. Dank der Temperaturkontrolle sind die Messwerte vergleichbar zu den Standardmethoden.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Schnelle automatisierte Lösemittel Extraktion

Das EDGE Extraktionssystem ist ein sequentielles System für die schnelle automatisierte Lösemittel-Extraktion. Damit werden unterschiedliche Proben schnell in nur 5 min. extrahiert. Die Extraktionen im EDGE werden unter Druck und bei erhöhten Temperaturen durchgeführt, was zu einer starken Beschleunigung der Reaktionskinetik führt.

Zum Highlight der Woche...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite