Konferenz

Nachhaltigkeit in Laboren und Life-Sciences-Unternehmen

Der Nachhaltigkeitstag am 7. September im Rahmen der digitalen Smartlab-connects-Konferenz soll Anregungen und Lösungsvorschläge für mehr Nachhaltigkeit in Laboren aufzeigen.

Das Thema Nachhaltigkeit ist in aller Munde – keine politische Agenda oder Unternehmensseite, auf der es nicht angesprochen wird. Im privaten Umfeld achten wir darauf und versuchen, unseren ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. Auch in Forschung und Labor rückt das Thema immer mehr in den Vordergrund. Nachhaltigkeit ist daher auch eines der drei Schwerpunktthemen der digitalen zweitägigen Konferenz „smartLab connects“.

© Deutsche Messe

Wie kann nachhaltig geforscht werden angesichts der großen Mengen von Einmal-Plastikartikeln, den hohen Wasser- und Energieverbräuchen oder dem Einsatz von umwelt- und gesundheitsgefährdenden Substanzen? Kann im Labor nachhaltig gearbeitet werden? Diese und weitere Fragen werden auf dem Nachhaltigkeitstag am 7. September betrachtet, der von der Deutschen Messe Hannover gemeinsam mit der NIUB-Nachhaltigkeitsberatung ausgerichtet wird.

„Nachhaltigkeit ist endgültig in den Life Sciences angekommen“, sagt Dr. Kerstin Hermuth-Kleinschmidt, NIUB-Nachhaltigkeitsberatung. „Mit dem Nachhaltigkeitstag soll dieses wichtige Thema kompakt in den Fokus gerückt werden: für Forschende in der täglichen Laborarbeit, die sich zum Beispiel um den hohen Plastik- und Ressourcenverbrauch Gedanken machen und Lösungen suchen, aber genauso für Unternehmen aus der Life-Sciences-Branche sowie Laborbau und -betrieb, die durch Innovationen ganz eigene Lösungsansätze beitragen können. Denn: am Ende gelingt die Umsetzung von Nachhaltigkeit nur gemeinsam.“

Anzeige

Konferenzteilnehmer des Nachhaltigkeitstages dürfen sich auf spannende Beiträge zu Themen wie "Plastik im Labor" freuen. Die Referenten geben Anregungen und Lösungsvorschläge, die den Einsatz von Kunststoffen im Laboralltag reduzieren können:
• „The most sustainable plastic is the plastic you do not use” - Tim Dillon, European Product Manager (Rainin), Mettler Toledo
• “Plastic consumables – trapped between vision and reality: Plastic laboratory consumables have been essential for modern research – Can we remove plastic from today’s lab work again?” - Dr. Jan Bebermeier, Global Marketing Manager Sample Management, Eppendorf AG
• “How Labcon Took ACTion to drastically reduce greenhouse gas emissions from plastic parts” - Scott Weitze, Labcon Lead Scientist

Die Teilnehmer erfahren, was Mitarbeiter im Labor konkret tun können, was es für einen nachhaltigen Laborbetrieb braucht und wie Anreize und Programme zur Umsetzung von Nachhaltigkeit im Labor unterstützen können. Aus dem Vortragsprogramm:

• „Creating a sustainable Life Sciences culture and mindset” - Dr. Kerstin Hermuth-Kleinschmidt, NIUB-Nachhaltigkeitsberatung
• „Dicke Luft im Labor? Jetzt, nachhaltig die Umluftkosten senken!“ - Peter Rebehn, Geschäftsführer S.C.A.T. Europe GmbH
• “Pathways to Sustainability” - Dr. Peter Neurieder, Managing Director, EGNATON e.V.
• “Take CaRe in your lab and institute”, Dr, Jan Heidelberger, Member of the MPSN Steering Committee, Max Planck Sustainability Network
• „Stromfresser Internet – Die unterschätzte CO2-Quelle“ - Dr. Torsten Beyer, Internet-Beratung
• „Viele Wege führen zum "Hormon" - Bestimmung von EE2 nach Anforderungen der EU-WRRL unter Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsaspekten“ - Dr. Fabian Itzel, Teamleitung Screening-Verfahren (LC&GC), Institut für Energie- und Umwelttechnik e.V.

Antworten soll es auch auf die Fragen geben, wie Life Sciences-Unternehmen zu mehr Nachhaltigkeit im Labor beitragen und wie sie es bei sich umsetzen können. Die Referenten geben praktische Einblicke in den nachhaltigen Wissenschaftsbetrieb sowie in Life-Sciences-Unternehmen:

• “Committing to Global and Local Responsibility”, - Dr. Annette Leue, Leitung Digitales Marketing und PR, Promega GmbH
• “Zero & 100: Cytiva’s Sustainability Story” - Ryan Walker, Sustainability Program Director

Im Anschluss an die deutsch- und englischsprachigen Vorträge reflektieren die Referenten im Rahmen einer Podiumsdiskussion den Tag. Interessierte können sich für eine Teilnahme anmelden unter: www.labvolution.de/de/tickets/

Quelle: Deutsche Messe

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Digitales Konferenzformat

Premiere der smartLAB connects

Vom 7. bis 8. September 2021 findet erstmalig die „smartLAB connects“ als digitales Konferenzformat der Labvolution statt. Sie ist damit der „digitale Zwischenstopp“ für die europäische Fachmesse für Laborausstattung und Optimierung von...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige