Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Analytik> Spektroskopie> Waters erweiterte MS-Geräteplattform

Röntgenfluoreszenz-SpektrometerPunktgenaue Elementanalyse mit Tischgerät

Röntgenfluoreszenz-Spektrometer: Punktgenaue Elementanalyse mit Tischgerät

Panalytical hat ein neues Röntgenfluoreszenz-Spektrometer für die Punktanalyse im Programm: das Epsilon 1.

…mehr

SpektroskopieWaters erweiterte MS-Geräteplattform

Die Waters Corporation hat auf dem 58. Jahrestreffen der American Society for Mass Spectrometry (ASMS) zwei neue Massenspektrometer für ihre MS-Plattform Xevo vorgestellt: Das Xevo TQ-S und das Xevo G2 QTof, die nach Ausage des Unternehmens einen Leistungssprung für die Massenspektrometrie im Kompaktmaßstab bedeuten.

sep
sep
sep
sep
Spektroskopie: Waters erweiterte MS-Geräteplattform

Das Xevo TQ-S und das Xevo G2 QTof sind die neuesten Kompakt-Massenspektrometer der 2008 gestarteten Xevo-Reihe. In Verbindung mit den ACQUITY® UltraPerformance LC®-(UPLC®-)Systemen von Waters eignen sie sich insbesondere für Stoffidentifizierung, Quantifizierung und Screening in einem einzigen Analysenlauf.

Tandem-Massenspektrometer

Das Xevo TQ-S von Waters ermöglicht die genaue Quantifizierung gesuchter Substanzen in komplexen Proben in Femtogramm-Mengen oder darunter. Es wurde konzipiert für UPLC/MS/MS-Anwendungen, beispielweise in der biologischen oder medizinischen Forschung, in der Bioanalytik, Lebensmittelsicherheit, Umweltanalytik und Forensik, wo Schnelligkeit, Empfindlichkeit und Genauigkeit von Wichtigkeit sind. Im Xevo TQ-S kommt die neue StepWave-Ionentransfertechnologie zum Einsatz, die mit exzentrischer Ionenquelle arbeitet, mit der die Effizienz des Ionentransfers von der Ionenquelle zum Quadrupol-Massenanalysator gesteigert wird und unerwünschte neutrale Kontaminanten aktiv entfernt werden. Dies ist der Grund für die hohe Empfindlichkeit des Xevo TQ-S. Im Vergleich zu früheren Massenspektrometern sind die Peakflächen in der Chromatographie typischerweise mehr als 30-mal größer und das Signal-Rausch-Verhältnis 5- bis 10-mal besser. Die neuartige Konstruktion von Hochgeschwindigkeits-Ionentransferoptik und Kollisionszelle des TQ-S-Systems ermöglicht die simultane Erfassung von vollen Massenspektren und MRM-Daten in schmalen, 1 bis 2 Sekunden breiten UPLC-Peaks mit immer noch mehr als 12 Punkten pro Peak. Dies ist besonders nützlich für die Methodenentwicklung bei einer komplexen Matrix, für die Überwachung einer Probe auf das Auftauchen neuer Substanzen in der Routineanalytik und für die Fehlersuche. Die hohe Empfindlichkeit des Geräts erlaubt es, Proben zu verdünnen, um so Matrixeffekte zu verringern. Außerdem ist es möglich, mit geringeren Probenvolumina zu arbeiten.

Anzeige

TOF-Massenspektrometer

Das Xevo G2 QTof ist ein MS/MS-Tischgerät und das erste Time-of-Flight-Massenspektrometer der Xevo-Reihe mit der QuanTof¿-Technologie von Waters, die bislang nur in den Massenspektrometern SYNAPT G2 MS und G2 HDMS von Waters erhältlich war. Diese Technologie bietet quantitative und qualitative Analysenleistung auf Forschungsniveau für Labors in Forschung, Wissenschaft und Industrie. Mit der QuanTof-Technologie kann der dynamische Bereich der letzten Generation der Xevo QTof-Systeme auf mehr als vier Größenordnungen erweitert werden und die Massenauflösung ist deutlich höher (20000 FWHM), was zu Effizienz- und Produktivitätssteigerungen im Labor führt.

In Kombination mit dem ACQUITY UPLC-System von Waters kann man mit dem Xevo G2 QTof die Möglichkeiten von UPLC/MSE nutzen. Dabei handelt es sich um ein einfaches, patentiertes Verfahren, das komplexe Proben in nur einer Analyse umfassend katalogisiert. Eine erneute Analyse der Probe, wie sie häufig durchgeführt werden muss, wenn Anwender beispielsweise "datengesteuerte" Proteinquantifizierung mit Markierungen durchführen, ist unnötig. Das Xevo G2 QTof ist gedacht für Labors, in denen genaue quantitative und qualitative Daten aus immer mehr Proben generiert werden müssen. Typische Anwendungen sind die Analyse von intakten Proteinen, Peptidmapping, Analyse von Oligonukleotiden, Metabolitenidentifizierung, Metabolitenprofiling, Proteomforschung und Screeninguntersuchungen in der Lebensmittelsicherheit.

Gemeinsame Konstruktionsmerkmale

Die Massenspektrometer der Xevo-Reihe von Waters besitzen diverse gemeinsame Konstruktionsmerkmale, von denen jedes den Zweck hat, mühsame Arbeiten oder Probleme zu vermeiden, die früher in der Massenspektrometrie gang und gäbe waren. Ein Element ist die Konstruktionsweise der Ionenquellen, die sogenannte Universal Source Architecture von Waters. Die verschiedenen Ionenquellen von Waters - darunter Elektrospray-Ionisierung (EI), chemische Atmosphärendruck-Ionisierung (APCI), Atmosphärendruck-Photoionisierung (APPI), Atmosphärendruck-Gaschromatographie (APGC) und der ASAP-Sprühkopf (Atmospheric Pressure Solids Analysis Probe) - besitzen gemeinsame Konstruktionsmerkmale, die es erlauben, sie ohne Werkzeuge in Minutenschnelle auszutauschen oder zu Reinigungszwecken auszubauen, ohne Unterbrechung des Vakuums. Das Besondere der APGC-Quelle ist, dass Anwender mit ihr sowohl massengenaue LC/MS/MS- als auch GC/MS/MS-Messungen auf demselben Xevo TQ-S Massenspektrometer durchführen können. Die Notwendigkeit für je ein separates Massenspektrometer für LC/MS/MS-Messungen und eines für GC/MS/MS-Messungen entfällt. Bislang waren für Betrieb und Wartung von Massenspektrometern erhebliches Fachwissen, Spezialkenntnisse und eine ¿steile¿ Lernkurve erforderlich. Mit der IntelliStart-Technologie hat Waters viele der Schritte automatisiert, die vorher manuell vor Messung der ersten Probe durchgeführt werden mussten. Die Funktion übernimmt die automatische Kalibrierung und die Überwachung der Systemleistung. Weitere Informationen unter www.waters.com.

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

NewsNeues iPad-App von Waters

Die Waters Corporation (NYSE: WAT) hat eine App für das iPad von Apple vorgestellt, mit der Kunden einfach und in Sekundenschnelle die für sie am besten geeigneten Waters® ACQUITY UPLC® Probenplatten, Vials und Filter auswählen können. "Wir freuen uns sehr, die im Labor von heute immer wichtiger werdende Mobilkommunikationstechnologie nutzen zu können", sagte Dr. Mark Bayham, Leiter Channel Management bei Waters. "Viele unserer Kunden verwenden ihre mobilen Geräte inzwischen auch im Berufsleben, so auch im Labor. Für diese Kunden haben wir unsere iPad-App mit der gleichen Kompetenz und dem gleichen Innovationswillen entwickelt, die wir bei Waters stets bei der Produktentwicklung einsetzen. Diese erste Version der App wurde speziell für das iPad entwickelt. Sie bereitet den Boden für weitere innovative Tools für Laborwissenschaftler."

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Röntgenfluoreszenz-Spektrometer: Punktgenaue Elementanalyse mit Tischgerät

Röntgenfluoreszenz-SpektrometerPunktgenaue Elementanalyse mit Tischgerät

Panalytical hat ein neues Röntgenfluoreszenz-Spektrometer für die Punktanalyse im Programm: das Epsilon 1.

…mehr
Insektizide: Imidacloprid im Spurenbereich nachweisen

InsektizideImidacloprid im Spurenbereich nachweisen

Ocean Optics hat gezeigt, wie hochempfindliche Raman-Spektroskopie-Messungen Insektizid-Mengen nachweisen können, die kleiner sind als ein Fünfzigstel des für Honigbienen als schädlich eingestuften Werts.

…mehr
Miniaturspektrometer

Spektrometer mit Ethernet-InterfaceBis zu 3000 Scans pro Sekunde

Das neueste Miniaturspektrometer von Ocean Optics setzt auf einen hochempfindlichen CMOS-Detektor, womit Aufnahmegeschwindigkeiten von bis zu 3000 Scans/s erreicht werden können.

…mehr
Anzeige

Bildergalerien bei LABO online

Anzeige

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

Anzeige
Anzeige

Mediaberatung