Wasseranalytik

Mobiles Photometer inklusive pH-Meter

Mit der Serie HI833xx präsentiert Hanna Instruments brandneue Photometer-Modelle für die Wasser- und Abwasseranalytik. Mittels anschließbarer pH-Elektrode lässt sich die Gerätefunktion zusätzlich erweitern.

Dank neuester LED-Lichttechnologie, einem modernen optischen System und doppelter Stromversorgung sind die Geräte der neuen HI833xx-Photometer-Serie flexibel und mobil einsetzbar.

Die kompakten Geräte der Serie HI833xx erlauben die Analyse aller wichtigen Parameter und Messmethoden für die Qualitätsbeurteilung von Süßwasser und Meerwasser. Da sich eine pH-Elektrode anschließen lässt, kann der Anwender Wasser-pH-Werte nicht nur kolorimetrisch, sondern auch direkt messen. Alle Photometer der neuen Serie sind flexibel, mobil und arbeiten draußen bei Feldmessungen ebenso exakt wie im Labor.

Von Alkalinität und Phosphatgehalt bis zu Sauerstofffängern und Ozon – die HI833xx-Photometer von Hanna Instruments sind neben den Ausführungen als Multi-Photometer und als Multi-Photometer mit CSB–Bestimmung in verschiedenen applikationsspezifischen Varianten verfügbar. Diese sind ab Werk für ihre Nutzung in der Umweltanalytik, der Analyse von Nährstoffen, der Abwasserbehandlung oder Trinkwasseraufbereitung, der Überwachung von Aquakulturen, den Einsatz im Bäderbereich oder für Boiler und Kühltürme spezialisiert. 

Erstmalig ist bei der neuen HI833xx-Serie zudem eine Erweiterung zur pH-Messung möglich. Diese erfolgt mittels eines einfachen 3,5-mm-Klinkensteckers. Über diesen Anschluss kann jede digitale pH-Elektrode von Hanna Instruments mit den Photometern verbunden werden. Ein Mikrochip in jeder Elektrode speichert Kalibrierinformationen wie Datum, Uhrzeit, Kalibrierwerte, Offset- und Steilheitseigenschaften. Diese Informationen werden beim Anschließen auf das Messgerät übertragen, was es Benutzern ermöglicht, Elektroden ohne Neukalibrierung auszutauschen.

Anzeige

Doppelte Stromversorgung, weiterentwickelte Optik

Um präzise Messungen an wechselnden Standorten gewährleisten zu können, verfügen alle neuen Photometer von Hanna Instruments über eine doppelte Stromversorgung. So kann der Anwender im Labor ein Netzteil einfach mit einer Mikro-USB-Schnittstelle auf der Geräterückseite verbinden. Unterwegs liefert ein Lithium-Polymer-Akku Energie für rund 500 Photometermessungen oder 50 h pH-Messung. Um zusätzlich Strom zu sparen, schaltet eine Abschaltautomatik das Gerät nach zehn Minuten Inaktivität aus. 

Die Photometer-Optik arbeitet mit einer Kombination aus LED und Filtern. Die LED erzeugen kaum Abwärme, so dass die thermische Stabilität der Messungen nicht beeinträchtigt wird. Ein zusätzlicher Referenzdetektor innerhalb des optischen Systems kompensiert mögliche Drift durch Spannungsschwankungen oder auftretende Änderungen der Umgebungstemperatur. Gleichzeitig verfügt die Optik der HI833xx-Serie über eine Sammellinse, die alles Licht einfängt, das eine Küvette bei der Messung verlässt. Abweichungen durch mögliche Küvettenfehler oder Kratzer werden somit zusätzlich minimiert.

Intuitive Bedienung

Für eine einfache Bedienung und optimale Ablesbarkeit der Messergebnisse besitzt die HI833xx-Serie ein intuitives Menü und eine übersichtliche Benutzeroberfläche. Je nach eingestelltem Messverfahren zeigt das Display kontextbezogene Funktionen an. Ebenso lässt sich jederzeit – während der Einstellung oder bei Messungen – eine Anleitung mit Informationen zu aktuellen Bedienschritten einsehen. Durch einen einfachen Knopfdruck erreicht der Benutzer das Messmethoden-Menü und kann darin das für seine Messung geeignete Verfahren auswählen.

Jeder Methode ist die gängige Maßeinheit bereits zugewiesen, kann aber problemlos geändert werden, falls ein Prozess Messungen in einer anderen Einheit erfordert. Ein eingebauter Timer sorgt zusätzlich für konsistente Messergebnisse zwischen verschiedenen Messvorgängen, indem er die verbleibende Reaktionszeit der eingelegten Probe bis zur Messung exakt herunterzählt. 

Im Speicher der Geräte lassen sich bis zu 1000 kombinierte Photometer- und pH-Messwertsätze speichern, die über einen Druck auf die LOG-Taste gemeinsam mit ihren GLP-Daten (Good-Laboratory-Praxis) aufgezeichnet werden. Mikro-USB-Schnittstellen ermöglichen die Übertragung der Messdaten und Auswertung per PC.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Für mobile Analytik

Trübungssensor

WTW hat jetzt ein neues Mitglied in der Familie der intelligenten, digitalen IDS-Sensoren im Programm: Der VisoTurb® 900-P ist ein handlicher, kompakter IR-Trübungssensor mit einer Wellenlänge von 860 nm und einer Messung unter 90° Messwinkel nach...

mehr...
Anzeige

Elementanalyse vor Ort

Energiedispersives RFA

Spectro Analytical Instruments hat jetzt ein neues tragbares, energiedispersives Röntgenfluoreszenz-Gerät im Programm: das Spectroscout. Dieses ermöglicht Anwendern die schnelle Elementanalyse von Umweltproben und geologischen Proben selbst an...

mehr...